Start-up-Radar HygieneApp hilft Fleischereien bei den Reinigungsplänen

Schon vor dem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch die HygieneApp, eine Anwendung rund um Reinigungspläne aller Art.
HygieneApp hilft Fleischereien bei den Reinigungsplänen

Die Zielgruppe der HygieneApp, die aktuell Geld via Fundernation sucht, sind Bäckereien, Fleischereien und die Gastronomie. Diesen wollen Sandra Herbst und Norbert Haas eine App in die Hand legen, mit der diese ihre Reinigungspläne verwalten und organisieren können. “Mit unserer App erstellen unsere Nutzer Reinigungspläne in der Managementkonsole für alle Einsatzorte in ihrem Unternehmen. Die Mitarbeiter können nun mit Hilfe von Tablets in den Einsatzorten die Aufgaben einfach und übersichtlich abarbeiten und einfach per ‘Knopfdruck’ quittieren. Nach Quittierung werden alle Reinigungsaufträge sofort elektronisch archiviert”, heißt es in Beschreibung von HygieneApp. Dann werden die Hygienevorschriften hoffentlich auch immer korrekt eingehalten.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar.

Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar