5 neue Deals Cobi sammelt Millionen ein; Rocket unterstützt Dealerdirect

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Cobi, Dealerdirect, iBood, Go-PopUp und Coolshop. Capnamic Ventures, Iris Capital und Creathor Venture etwa investieren 4 Millionen Euro in das Start-up Cobi.
Cobi sammelt Millionen ein; Rocket unterstützt Dealerdirect

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

Cobi sammelt Millionensumme ein

Frisches Kapital: Capnamic Ventures, Iris Capital und Creathor Venture investieren 4 Millionen Euro in Cobi. Das Unternehmen entwickelt eine “smarte Steuerzentrale für Fahrräder”. “Die Entwicklung und Vermarktung von Consumer-Hardware-Produkten wie Cobi ist kapitalintensiv – vor allem, wenn das Produkt höchsten Qualitätsstandards entspricht. Daher freuen wir uns, dass uns drei renommierte Venture-Capital-Unternehmen beim Start der Serienproduktion unterstützen”, sagt Andreas Gahlert, Gründer und Geschäftsführer von Cobi. “Unsere Kunden können sich freuen. Bereits ab Herbst können Fahrräder mit Cobi in Smart-Bikes umgewandelt werden.” Cobi sammelte über Kickstarter bereits 400.000 US-Dollar ein.

Rocket Internet investiert in Dealerdirect

Geldsegen: Rocket Internet und Prime Ventures investieren 8 Millionen Euro in die Dealerdirect-Gruppe. Zum Unternehmen gehören ikwilvanmijnautoaf.nl in den Niederlanden und Belgien sowie ichwillmeinautoloswerden.de in Deutschland. Dahinter verbergen sich Online-Marktplätze für Gebrauchtwagen. “Nachdem zahlreiche Investoren ihr Interesse bekundeten, fiel die Entscheidung auf Rocket Internet und Prime Ventures aufgrund ihrer Erfahrung in der Entwicklung und Unterstützung wirklich globaler Unternehmungen. Das passt zu unserem Ziel, der führende Online-Fahrzeugmarktplatz in Europa zu werden”, sagt Niels Oude Luttikhuis, Gründer und Geschäftsführer von Dealerdirect.

Media-Saturn übernimmt Mehrheit von iBood

Aufstockung: Media-Saturn übernimmt die Mehrheit an der niederländischen Live-Shopping-Plattform iBood.com. “Das Unternehmen soll unter dem Dach der Electronics Online Group (EOG) von Media-Saturn geführt werden, die Gründer Joran Prinssen und Dennis Sanders halten weiterhin Anteile am Unternehmen und zeichnen als geschäftsführende Gesellschafter verantwortlich”, schreibt IWB zur Übernahme. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. IBood.com gibt es bereits seit 2005.

Go-PopUp übernimmt Popupsquare

Zukauf: Go-PopUp (früher als PopUp Berlin bekannt), ein Marktplatz für temporäre und flexible Vermietung von Laden- und Ausstellungsflächen, übernimmt die niederländische Plattform Popupsquare. “Die Stärke von Popupsquare liegt in seinem weiten Netzwerk. Mit der Übernahme von Popupsquare können wir unserer europaweiten Community sowohl neue Flächen anbieten als auch unsere Serviceangebote durch den Austausch von Wissen erweitern“, sagt Patrick Burkert, Mitgründer von Go—Pop Up. Popupsquare ging 2011 an den Start.

Salzburger Nachrichten unterstützen Coolshop

Joint Venture: Die Mediengruppe Salzburger Nachrichten und das Start-up Coolshop gründen ein Joint Venture für das Bundesland Salzburg. Unter www.salzburgshop.at bündet das Unnternehmen alle Salzburger Online-Shops auf einer virtuellen Einkaufsstraße vereint. “Das Ziel von Coolshop ist es, die regionalen Händler an der Wertschöpfung des Online Handels zu beteiligen. Wir sehen die Zukunft des Einzelhandels in einer durchgehenden Verknüpfung von Offline und Online. Diesen Ansatz verfolgen wir mit unserem Click&Collect Service. Durch den Schulterschluss mit den Salzburger Nachrichten, ist die lokale Werbekraft auf unserer Seite”, sagt Coolshop-Macher Johannes Meßner.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Foto: Money from Shutterstock