Start-up-Radar faceyourbase will das Problem der Makler-Provision lösen

Schon vor dem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch faceyourbase, eine Matchingbörse für den Immobilienmarkt.
faceyourbase will das Problem der Makler-Provision lösen

Anfang November geht faceyourbase an den Start. Die Macher bezeichnen ihr Projekt als “die erste Matchingbörse für den Immobilienmarkt, die das Problem der Makler-Provision für Vermieter und Mieter aktiv löst. Ohne Courtage und Serviceverlust!” Der Mieter – und ab 2015 der Vermieter – werde bei faceyourbase auf einen Schlag von der Makler-Courtage befreit. “Unser System ist viel direkter als das reine Gesuch auf den etablierten Immobilienportalen. Erstmals bewerben sich Mieter direkt auf eine Wohnung mit ihrem (Social Media) Profil. Die Mieterauswahl erfolgt online über die einzigartige Fotobewerberwand. Und das bequem vom Sofa aus. Vermieter inserieren stets kostenlos und erhalten auf Wunsch auch ein Exposé. faceyourbase.com spart Zeit, Nerven und vor allem Geld”, teilt das Unternehmen mit. Geführt wird das Münchner Start-up von Lars Kuhnke und Christian Dau.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar.

Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die deutsche Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen und Monaten das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden. Wir berichten gerne über Euch!

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar