RIP Erdbeerlounge-Gründerin Stephanie Staar ist tot

Stephanie Staar ist tot. Die Kölnerin entschied sich früh für eine Businesslaufbahn: Staar studierte BWL an der WHU, der University of Texas und der NYU Stern School of Business. Anschließend arbeitete sie für McKinsey und Bertelsmann. Dann gründete sie netmoms und Erdbeerlounge.
Erdbeerlounge-Gründerin Stephanie Staar ist tot

Sehr traurige Nachrichten erreichen uns aus Köln: Stephanie Staar, die Mitgründerin von netmoms und Macherin von Erdbeerlounge ist tot. Die erfolgreiche Seriengründerin starb vor wenigen Tagen überraschend nach kurzer Krankheit. Die Kölnerin hinterlässt eine kleine Tochter.

Bereits 2009 stellten wir Staar in unserer Gründerinnen-Reihe ausführlich vor. “Meine Erfahrungen, als Frau zu gründen, sind auch nicht anders als die Erfahrungen von Oliver Samwer, als Mann zu gründen!”, sagte sie damals. Die erfolgreiche Unternehmerin konnte das Gerede über die Unterschiede von Männern und Frauen im Unternehmertun nie nachvollziehen. Verschiedene Arten, Unternehmen zu gründen und zu leiten? “Das ist doch Typsache und nicht Geschlechtssache” waren ihre Worte dazu. Zwar sei sie schon sehr emotional, aber nicht im klischeehaften Sinne von ‘touchy, feely’ sondern im Sinne von “Die Firma ist mein Baby”, erzählte sie damals.

Die lebensfrohe Kölnerin entschied sich dabei schon früh für eine Businesslaufbahn, ihr Lebenslauf war straight: Staar studierte BWL an der WHU Koblenz, der University of Texas at Austin (MBA) und der NYU Stern School of Business. Anschließend arbeitete sie fünf Jahre lang für McKinsey und drei Jahre lang als strategische Beraterin bei Bertelsmann. Dann folgten netmoms und Erdbeerlounge, “die Online-WG für Frauen, bei der immer eine Freundin online ist.”

Ruhe in Frieden, liebe Stephanie.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.