Lesenswert

Jimdo und die Webseite zum Mitnehmen (und mehr)

Lesenswert bietet einen schnellen Überblick über aktuelle, brandheiße und lesenswerte Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Start-up-, Web- und Gründergeschichten, die andere Medien oder Blogs aus dem In- und Ausland verfasst und veröffentlicht haben.
Jimdo und die Webseite zum Mitnehmen (und mehr)
Freitag, 19. September 2014Vonds-Team

Mit der Rubrik Lesenswert bietet deutsche-startups.de in Kurzform einen schnellen Überblick über aktuelle Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Web- und Gründergeschichten, die andere deutsche und englischsprachige Medien oder Blogs verfasst und veröffentlicht haben. Den kompletten Artikel gibt es dann nur auf den jeweils verlinkten Medien aus aller Welt.

Jimdo
Eine Webseite zum Mitnehmen bitte: das Jimdo Pop-up-Store.
Für die nächsten fünf Wochen ist die Jimdo Webseiten Werkstatt in der Hamburger Eifflerstraße zu finden. Was das Pop-up-Store zu bieten hat, erzählt Jimdo Geschäftsführer Fridtjof Detzner im Gespräch mit nextMedia.Hamburg.
nextmedia-hamburg.de

Anzeige
Mitarbeiter gesucht? Jetzt Stellenanzeige bei ds schalten!
Mit unserer Stellenbörse wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Rocket Internet
Rocket Internet ist kein zweites Alibaba
Die Start-up-Fabrik Rocket Internet geht an die Börse – und soll dort so viel einspielen, wie es seit der Finanzkrise kein deutsches Unternehmen geschafft hat. Rocket bezirzt die Anleger vor dem Börsengang mit rasanten Wachstumsprognosen. Doch auf die Frage, wohin sich der Inkubator der Samwer-Brüder bewegt, haben die Berliner nach wie vor keine Antwort.
WSJ

Onlinevermarktung
Nicolas Clasen über Onlinevermarktung: “Das Modell ist gescheitert”
Der Autor Nicolas Clasen lebt als selbstständiger Unternehmensberater und Publizist in München. In seinem jüngsten Buch “Der digitale Tsunami” beschreibt er die Gefahren und Chancen des Medienwandels – und fordert die Verlage auf, in der Onlinevermarktung ganz neue Wege zu gehen.
Horizont

GoEuro
GoEuro – Eine Reisesuchmaschine für Europa
Zwei Dinge unterscheidet das Berliner Startup GoEuro von anderen Buchungsportalen: Es unterstützt multimodales Reisen und schließt bei der Suche mehrere Länder ein.
Netzpiloten.de

Abendtüte
Die „Abendtüte“ ist nicht zum Kiffen
Ein Lieferservice für frische Zutaten – gekocht werden muss selbst. Vor einem Jahr haben Susanna und Peter Wiedeking das Gastronomie-Start-up „Abendtüte“ gegründet. Der Umsatz hinkt den eigenen Erwartungen hinterher.
Handelsblatt

Gründerwerft
GRÜNDERWERFT: Neuer Inkubator für Hamburg – Interview
Digitales Voranschreiten in Hamburg: Die Hansestadt bekommt einen neuen Inkubator. Um den digitalen Aufbruch aktiv mitzugestalten, startet die Software Allianz Hamburg (SAH) mit ihrer neuen Initiative GRÜNDERWERFT ein einzigartiges Inkubator-Modell. Der Silpion-Chef und SAH-Gründungsmitglied Patrick Postel hatte auf dem Sommerfest des IT-Unternehmens die Ehre, bei aufziehendem Sternenhimmel am Brandshofer Deich das GRÜNDERWERFT-Modell der großen Gästeschar im Beisein des Bürgermeisters Olaf Scholz vorzustellen.
Hamburg Startups

Wooga
How mobile developer Wooga creates massive hits from the misses
In order to create a hit, you have to kill a game. Or dozens of games, according to Jens Begemman, the CEO and founder of Berlin-based mobile game developer Wooga. In a talk at GamesBeat 2014, Begemman revealed how he and his team learned to embrace killing a project, even good projects, if they weren’t great projects.
VentureBeat

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Foto: Morning Coffee from Shutterstock