5 neue Start-ups Rifamo, Plenigo, QualyBuy, 20Moments, tuttisolo

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Rifamo, Plenigo, QualyBuy, 20Moments und tuttisolo vor. Das Start-up Rifamo etwa bringt sich als Dienstleister rund um Gewinnspiele in Stellung.
Rifamo, Plenigo, QualyBuy, 20Moments, tuttisolo

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Rifamo macht in Gewinnspielen

Gewinnspiele: Bei Rifamo geht es nach Eigenbeschreibung um “die Gewinnung, Bindung und Aktivierung von Kunden”. Zunächst setzt das Hamburger Start-up dabei auf Gewinnspiele. “Als Unternehmer haben wir vielfach Gewinnspiele eingesetzt. Die besten Ergebnisse mit Gewinnspielen erzielt man bei der Anwendung von einigen aufgepasst… “Tricks”, die aber extrem aufwendig sind?—?viel manuelle Arbeit bedeuteten”, teilt das Start-up mit. Das Team hinter Rifamo besteht aus Ole Boyken (MeinSpiel.de), Frank Felix Debatin (1000Mikes) und Philipp Bethge (YieldKit). In wenigen Minuten können Nutzer bei Rifamo ein Gewinnspiel starten, den Rest übernimmt das Unternehmen. Der Dienst kosten dabei bis zu 490 Euro.

Plenigo liefert Bezahlschranken

Paid-Content-Lösung: An Medienhäuser und Verlage richtet sich Plenigo, ein Start-up aus München. Ohne Investitionen in eine eigene Technologie und mit geringem zeitlichen Aufwand können Plenigo-Nutzer ab sofort leserfreundliche Paid-Content-Angebote zur Verfügung stellen – so versprechen es die Macher von plenigo. Das Start-up wurde von Maximilian Schweitzer, Thorsten Petter und Stefan Settmacher im vergangenen Jahr gegründet und bereits 10 Mitarbeiter. plenigo liefert seinen Kunden unter anderem maßgeschneiderte Bezahlschranken für Audio-Inhalte, Texte, Videos oder Downloads. Finanzieren soll sich dieser Service aus einer Miete für die SaaS-Plattform und einer Gebühr, die pro Transaktion fällig wird.

Mit QualyBuy günstiger einkaufen

Einkaufsdienst: Mit QualyBuy wollen Alexandra Katsadourou, Florian Inderst, Kai Boyd (zuletzt deal united) und Michael Nigsch Selbständigen und Unternehmen beim Einkauf helfen. “Selbständige und Unternehmen verschenken bares Geld, weil sie online, beim Einkauf keine Preisnachlässe erhalten. Sie werden behandelt wie normale Endverbraucher. Das werden wir ändern”, teilen die Macher mit. Funktionieren soll dies für einen Preisnachlass von bis zu 10 % oder einen fixen Geldbetrag als Cashback, den QualyBuy seinen Nutzern gewährt. Wobei das Start-up keine Einkaufsgemeinschaft sei oder gar Mindestbestellmengen voraussetze. QualyBuy setzt somit auf Vermittlungsprovision von den Shopbetreibern und reicht das Geld an seine Nutzer weiter – bis auf einen kleinen Teil.

20Moments baut schicke Fotobücher

Besondere Momente: Mit 20Moments können iPhone- und iPad-Nutzer “im Handumdrehen ein einzigartiges Fotobuch” erstellen. Dazu muss man bei diesem Start-up nur 20 Momente, also Bilder auswählen. “Der Rest erledigt sich fast von selbst”, teilt das Start-up mit. Jedes Exemplar ist laut Unternehmensangaben “ein echtes Unikat”. Der kurze Fotospaß kostet dabei 20 Euro. Geführt wird das junge Berliner Start-up von Norman Wiese.

tuttisolo verbindet Musiker

Musikalisch: tuttisolo bringt sich als Netzwerk für Musiker in Stellung. “Finden Sie verloren geglaubte Kontakte wieder, zum Beispiel ehemalige Kommilitonen und Ensemblemitglieder – und bleiben Sie durch deren Projekte und Neuigkeiten miteinander verbunden”, heißt es in der Eigenbeschreibung. Gleichzeitig können Musiker über die Plattform Anhänger, Freunde und Co. über kommende Veranstaltungen informieren und im besten Fall von Veranstaltern entdeckt werden. Somit ist tuttisolo quasi ein klein wenig das MySpace der neuen Generation. Geführt wird das Start-up unter anderem von Thomas Kuwatsch (früher autoki).

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups