Lesenswert WunderCar verändert sein Konzept (und noch mehr)

Lesenswert bietet einen schnellen Überblick über aktuelle, brandheiße und lesenswerte Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Start-up-, Web- und Gründergeschichten, die andere Medien oder Blogs aus dem In- und Ausland verfasst und veröffentlicht haben.
WunderCar verändert sein Konzept (und noch mehr)

Mit der Rubrik Lesenswert bietet deutsche-startups.de in Kurzform einen schnellen einen Überblick über aktuelle Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Web- und Gründergeschichten, die andere deutsche und englischsprachige Medien oder Blogs verfasst und veröffentlicht haben. Den kompletten Artikel gibt es dann nur auf den jeweils verlinkten Medien aus aller Welt.

WunderCar
WunderCar gibt öffentlichem Druck nach und wird soziales Transportnetzwerk
Nach Protesten der Taxilobby und einem Verbot durch die Hamburger Behörden verändert der umstrittene Beförderungsdienst WunderCar sein Konzept: Künftig geht es um die spontane, per Smartphone vermittelte Mitnahme von Personen auf Strecken, die Autobesitzer ohnehin fahren. Genau das also, was flinc anbietet.
Netzwertig.com

Anzeige
Mitarbeiter gesucht? Jetzt Stellenanzeige bei ds schalten!
Mit unserer Stellenbörse wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Rakuten, Deutschland
Rakuten und die große Ernüchterung auf dem deutschen Markt
“Amazon, wir geben uns geschlagen”, das war die Botschaft, die Rakuten gestern auf der Rakuten-Expo in Berlin vermittelte. In seiner Antrittsrede zerstörte der neue Deutschland-Chef so ziemlich jede Hoffnung, dass Rakuten auf absehbare Zeit eine größere Rolle auf dem deutschen Markt spielen könnte.
Exiciting Commerce

Konzerne, Start-ups
Biete Schreibtisch und Geld, suche Innovation
Einen Fonds mit 450 Millionen Euro für Förderprogramme: Kein Unternehmen in Europa steckt so viel Risikokapital in Start-ups wie die Telekom. Warum immer mehr Großkonzerne Millionen in junge Unternehmen pumpen.
Süddeutsche.de

Heidis Trachten
Otto Group: Tochter Collins eröffnet Onlineshop für Trachten
Das Collins-Universum der Otto Group weitet sich aus: Neben About You, Edited und Sister Surprise gibt es nun auch den Onlineshop Heidis Trachten. Wie der Name vermuten lässt, ist das komplette Outfit fürs Oktoberfest im Programm: Lederhosen, Dirndl, Mieder, Trachtenkleider, -blusen und -shirts, dazu passendes Schuhwerk.
etailment

Interactive Media
Will Springer Interactive Media übernehmen?
Bei Springer gibt es offenbar Überlegungen, den ­Digitalvermarkter der Telekom, Interactive Media, zu übernehmen. Auch das große Portal T-Online.de sowie die Rubrikenseite AutoScout24 stehen auf dem Wunschzettel.
W&V

E-Mail
Nieder mit der E-Mail!
Eine Welle neuer Startups will E-Mails am Arbeitsplatz den Garaus machen. Doch die Inbox gibt so schnell nicht auf.
WSJ

Fintech Tie-ups
Deutsche Börse on the hunt for fintech tie-ups
Deutsche Börse is opening its doors to fintech startups, offering firms the chance to pitch ideas with the potential of investment from the German exchange group.
Financial News

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Foto: Businesswoman drinking coffee / tea and using tablet computer in a coffee shop from Shutterstock