Start-up-Spot Modomoto zieht spärlich bekleidete Männer an

"Während viele unserer Maßnahmen via Social Media eine online-affine Zielgruppe ansprechen, möchten wir mit unserem ersten TV-Spot noch stärker ein Publikum jenseits der 35 erreichen", sagt Mathias Rhode, Head of Marketing bei Modomoto. Playmedia produzierte den Werbefilm für Modomoto.
Modomoto zieht spärlich bekleidete Männer an

Auch der Curated Shopping-Dienst Modomoto setzt inzwischen auf TV-Spots. Das kurze Werbefilmchen startet dabei mit einem spärlich bekleideten Mann. Es folgt der Satz: “Da draußen gibt es Millionen von Hosen, Hemden und Schuhen. Der nur wenige, die dir wirklich stehen”. Stimmt! Weswegen der Spot dann wohl auch “Die Qual der Wahl” heißt. Modomoto bringt sich im TV-Spot, der somit ein klassischer Erklärspot ist, als Lösung für dieses Problem ins Spiel.

Playmedia produzierte den Werbefilm für Modomoto. Verantwortlich für das Konzept ist die Berliner Kreativagentur TryNoAgency. “Wir sind erst zufrieden, wenn jeder Mann zwischen 20 und 80 Jahren unsere Marke kennt”, sagt Mathias Rhode, Head of Marketing bei Modomoto. Der Spot richte sich dementsprechend an all jene, die bisher noch keine Erfahrungen mit dem komfortablen Curated Shopping via Internet gemacht haben. “Während viele unserer Maßnahmen via Social Media eine online-affine Zielgruppe ansprechen, möchten wir mit unserem ersten TV-Spot noch stärker ein Publikum jenseits der 35 erreichen”, sagt Rhode weiter.

Passend zum Thema: So cool werben deutsche Start-ups im Fernsehen

Weitere Start-up-TV-Werbung gibt es in unseren Start-up-Spots