Start-up-Radar Classic Trader will Fans klassischer Autos glücklich machen

Schon vor dem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch Classic Trader, ein Marktplatz für klassische Autos.
Classic Trader will Fans klassischer Autos glücklich machen

ds-banner-msa

Auf der Website von Classic Trader ist folgender Satz zu lesen: “Wenn auch Sie die Begeisterung und Leidenschaft für klassische Fahrzeuge mit uns teilen, freuen Sie sich auf ein weltweit einzigartiges Angebot, das im Frühjahr 2014 hier an den Start gehen wird”. In Stellenausschreibungen wird das Konzept noch etwas vertieft – dort ist vom “ersten internationalen Marktplatz für den An- und Verkauf von klassischen Fahrzeugen im Internet” die Rede. Classic Trader greife dabei das Bedürfnis nach mehr Transparenz im internationalen Oldtimer-Markt auf.

Überzeugen will das Start-up, das von Torsten Claus, Timo Joost und Christian Plagemann geführt wird, unter anderem mit “mehr Sicherheit bei Kauftransaktionen”. Dabei verstehe sich Classic Trader aber “nicht als anonymer Dienstleister, sondern als Partner und somit direkter Ansprechpartner für Verkäufer, Käufer und Interessierte klassischer Fahrzeuge”. Wie zu erwarten hat das junge Unternehmen seine Zelte in Berlin aufgeschlagen.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die deutsche Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen und Monaten das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden. Wir berichten gerne über Euch!

Anzeige
Null Anteile, alle Technologien, der Accelerator für dein Startup!
Der Microsoft Ventures Accelerator in Berlin sucht noch bis zum 22. Juni 2014 nach ambitionierten Startups mit fantastischen Teams und großen Ideen, die ab August für vier Monate in das neue Microsoft-Büro Unter den Linden einziehen sollen. Dort warten intensives Coaching, Zugang zu einem ausgewählten Mentoren- und Expertennetzwerk und kostenloses Cloud-Hosting im Wert von 60.000 US-Dollar auf die handverlesenen Teilnehmer. Der Microsoft Ventures Accelerator ist ein internationales Programm mit Ablegern in 6 Ländern, dabei vollständig Technologie-agnostisch (d.h. jede Technologie ist willkommen) und nimmt absolut keine Anteile. Jetzt online bewerben!

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar