Videointerview Mit Graphmasters den nächsten Stau gezielt umfahren

"Immer mehr Autofahrer nutzen Navigationssysteme, die um einen Stau herum leiten können", sagt Christian Brüggemann. Der Algorithmus dabei sei aber immer gleich, weswegen jeder die gleiche Ausweichstrecke empfohlen bekomme. Mit dem Start-up Graphmasters will Brüggemann dies ändern.
Mit Graphmasters den nächsten Stau gezielt umfahren

Das Phänomen kennt jeder: Das Navi zeigt einen Stau an und liefert glücklicherweise gleich eine Ausweichroute mit. Glücklicherweise? Nicht immer, denn oft ist die Ausweichroute genauso verstopft wie die Hauptroute – schließlich leiten fast alle Navis ihre Fahrer über dieselbe Ausweichroute um. Getreu dem Motto “Stau verhindern – nicht umfahren” hat sich das Start-up Graphmasters eine Lösung für dieses Problem überlegt.

Mittels intelligenter Steuerung und Vernetzung aller Navigationsgeräte bekommt immer nur eine bestimmte Anzahl an Fahrern eine bestimmte Ausweichroute angezeigt. Ist die erste Ausweichroute rechnerisch an ihrer Kapazitätsgrenze, wird den nächsten Navis eine andere Ausweichroute angezeigt usw. So sorgt Graphmasters für eine gleichmäßige Auslastung verschiedener Ausweichstrecken und verhindert lästige Staus. So weit so sinnvoll, aber kann es ein kleines Start-up schaffen, die ganze Navi-Welt auf den Kopf zu stellen und große Hersteller von der eigenen Idee überzeugen? Im Interview mit VentureTV berichten Christian Brüggemann und Sebastian Heise wie dies alle genau funktioniert.