Start-up-Radar Addact lässt bei Konzerten mitentscheiden

Schon vor dem offiziellem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese verheißungsvollen Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch Addact, eine innovative Ticketplattform für Konzerte.
Addact lässt bei Konzerten mitentscheiden

Das Hamburger Start-up Addact möchte den Musikmarkt aufmischen, in dem es den Fan in den Mittlepunkt der Konzertplanung stellt. Auf der Seite heißt es dazu: “Es ist an der Zeit, dass du bei der Planung von Konzerten und Tourneen mitentscheiden kannst. Mit Addact bestimmst du, welcher Act in welcher Stadt auftritt. Hole deinen Lieblings-Act in deine Stadt!”

Weiter ist dort zu lesen: “Mit Addact haben wir einen Weg gefunden, bei dem Du mehr als ein Käufer von Eintrittskarten bist. Wir bündeln die Kraft der zahllosen Musikfans, um gemeinsam großartige Konzerte zu realisieren.” Laut der beiden Gründer Hilko Aikens und Dirk Veit soll ihre Ticketplattform “die erste Anlaufstelle zur Planung und Bekanntmachung von Konzerten und Tourneen werden”.

Schon vor dem offiziellen Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.