Lesenswert

Das Risiko des Scheiterns ist sehr hoch (und noch mehr)

Lesenswert bietet einen schnellen Überblick über aktuelle, brandheiße und lesenswerte Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Start-up-, Web- und Gründergeschichten, die andere Medien oder Blogs aus dem In- und Ausland verfasst und veröffentlicht haben.
Das Risiko des Scheiterns ist sehr hoch (und noch mehr)
Mittwoch, 5. März 2014Vonds-Team

Mit der Rubrik Lesenswert bietet deutsche-startups.de in Kurzform einen schnellen einen Überblick über aktuelle Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Web- und Gründergeschichten, die andere deutsche und englischsprachige Medien oder Blogs verfasst und veröffentlicht haben. Den kompletten Artikel gibt es dann nur auf den jeweils verlinkten Medien aus aller Welt.

Scheitern
„Das Risiko des Scheiterns ist für junge Technologieunternehmen sehr hoch“
Dr. Michael Brandkamp ist Geschäftsführer des High-Tech Gründerfonds (HTGF) und einer der zahlreichen renommierten Speaker beim Startup Camp Berlin am 20. und 21. März. Im Interview mit förderland gibt er praktische Tipps für kapitalsuchende Gründer, spricht über die Berliner Start-up Party und gewährt uns einen kurzen Ausblick auf seinen Vortrag beim Startup Camp.
Förderland

Fehler
Start-ups: Die fünf gröbsten Fehler von Gründern
Wayra, das Start-up-Gründerzentrum des spanischen Telekomriesen Telefónica, liegt selten falsch: Von den 315 Start-ups, mit denen es zusammengearbeitet hat, sind bisher nur 41 untergegangen. Wayra-Chef Gonzalo Martín-Villa weist darauf hin, dass es das Gründerzentrum erst knapp drei Jahre gibt, und dass sich auch viele existierende Projekte noch nicht bewiesen haben.
WSJ

Österreich
Willkommen im Million Euro Start-up Club! Der Boom der österreichischen Gründerszene
Wiener Start-ups haben derzeit einen Lauf: Nach der Reihe kassieren sie Investments im sechs- oder siebenstelligen Bereich ab und werden von den Risikokapitalgebern mit Millionenbewertungen bedacht. Auf dem langen, schwierigen Weg aus dem Schatten Berlins (den ich hier schon einmal beschrieben habe) ist der neue “Million Euro Start-up Club” (in Analogie zum “Billion Dollar Startup Club” des Silicon Valley) ein wichtiger Meilenstein.
Jakkse

Berlin
Die Berliner Gründerszene ist nicht tot
Viel Geld, aber wenig Know-how: “Die Berliner Gründerszene ist nicht morbide – das Gegenteil ist der Fall”, sagen die Dailydeal-Gründer Fabian und Ferry Heilemann.
Tagesspiegel

Epic Companies
Wie Kreuzberger IT-Experten Gründer für Europa fit machen
Epic Companies entwickelt Start-ups und will künftig auch Offine-Händlern den Weg ins digitale Zeitalter bahnen. Wie der Company Builder aus Berlin-Kreuzberg aus Gründern Unternehmer macht.
Berliner Morgenpost

SoundCloud
Eric Wahlforss über die Krise, den Unterschied zu Spotify und die Zukunft von Musik
In einem Interview spricht SoundCloud-Mitgründer Eric Wahlforss über die brenzlige Lage in den Monaten nach dem Ausbruch der Finanzkrise, den Unterschied zu Spotify und das Potenzial des Berliner Startups, die internationale Musikwelt zu verändern.
Netzwertig.com

Black Forest Accelerator
Ein Accelerator für die Provinz
Das Städtchen Lahr liegt im Schwarzwald, hat 40.000 Einwohner – und einen eigenen Startup-Beschleuniger. Der sucht nun nach Health- und Fitness-Ideen.
Gründerszene

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Foto: Image of astonished business woman holding ipad from Shutterstock