Oliver Twardowski von Reputami “2014 steht bei uns ganz im Zeichen von Vertrieb und Wachstum”

Im Gründer-Kurzinterview mit deutsche-startups.de spricht Gründer Oliver Twardowski von Reputami, eine Plattform für Online-Reputations-Management über Informationen durch User, die Bedürfnisse der Kunden und den perfekten Marketingmix.
“2014 steht bei uns ganz im Zeichen von Vertrieb und Wachstum”

Ohne ein ordentliches Social-Media-Profile läuft vielfach nichts mehr. Vor allem in Gastronomie und Hotellerie nicht. Doch den Überlick über die Bewertungen der eigenen Dienstleistung zu behalten, wird vielfach schwer. Ist aber notwendig, denn schlechte Bewertungen bringen weniger Kunden. “Online-Reputations-Management” versteht sich das Kölner Unternehmen Reputami. Mit dem Gründer Oliver Twardowski spricht deutsche-startups.de im Gründer-Kurzinterview über Informationen durch User, die Bedürfnisse der Kunden und den perfekten Marketingmix.

Welche Idee steckt hinter Ihrem Start-up?
Wir möchten mit Reputami die Art und Weise verändern, wie man mit Kunden im Zeitalter von Social Media und Location-Based Services umgeht. Die User im Internet stellen für die Betreiber von lokalen Geschäften und Filialnetzwerken einen großen Schatz an Informationen und Feedback zur Verfügung. Dabei variiert der Einfluss der einzelnen Nutzer mitunter sehr.

Reputami bietet die passenden Werkzeuge, damit diese Unternehmen den Mehrwert der Daten sehen, verstehen und verarbeiten können, um so Ihren Ruf im Internet gezielt zu verbessern und damit folgend Ihren Umsatz zu steigern. Dabei kommen neben Monitoring Lösungen für die relevanten Datenquellen auch Werkzeuge zum effektiven Influencer-Marketing zum Einsatz.

Wie sehr bzw. in welchen Punkten hat sich ihr Konzept von der ersten Idee bis zur Gründung verändert?
Zwischen der ersten Idee und der eigentlichen Gründung lag mehr als ein Jahr. Ein Jahr in dem sich im Bereich von Online Bewertungen und Location-Based Services sehr viel getan hat. Im Grunde ist die Idee von Reputami die gleiche geblieben. Nur das Konzept, wie wir unsere Vision in die Tat umsetzen möchten, hat sich mit der Zeit angepasst, da sich neue Möglichkeiten aufgetan haben und einige Konzept-Ideen dann doch nicht den Weg in das Produkt fanden.

Wer sind Ihre Mitbewerber und wie grenzen Sie sich von ihnen ab?
Wir verzeichnen deutlichen Zulauf von Kunden, die sich bisher mit klassischen Monitoring-Tools wie TrustYou oder Customer Alliance beschäftigt hatten. Gerade unsere Fähigkeiten über das Monitoring hinaus mit den Kunden in Echtzeit zu interagieren zeichnet uns aus. Unser Kunden sagen uns „…endlich eine Lösung die über die Analyse der Vergangenheit mir die Möglichkeit gibt die Zukunft zu beeinflussen.

Aus unserer Sicht ist das Monitoring der Daten nur der erste Schritt. Die waren Stärken von Reputami sind im ganzheitlichen Management der Online Reputation eines Filialnetzwerkes. Egal ob es eine Restaurantkette, Fitnessstudiokette oder Einzelhändler: die Bedürfnisse von Filial- und Franchisenetzwerken unterscheiden sich stark von denen eines einzelnen Hotels. Ebenso unterschiedlich sind daher die Lösungen, die den gewünschten Erfolg versprechen.

Was ist der entscheidendste Faktor, damit Ihr Start-up den Durchbruch schafft?
In den letzten Monaten waren wir sehr stark drauf fokussiert einer der modernsten Marketingplattformen für lokale Geschäfte zu entwickeln. Wir glauben, dass wir das außerordentlich gut hin bekommen haben. In den kommenden Monaten fokussieren wir unsere Aktivitäten noch stärker auf Vertrieb, Partner- und Channel Management. Hier gilt es den richtigen Mix aus Direkt, Indirekt Vertrieb und Marketingaktivitäten zu finden, damit wir unsere ambitionierten Umsatzziele für 2014 schaffen.

Wie wollen Sie Geld verdienen und wann schreiben sie schwarze Zahlen?
Reputami ist eine kostenpflichtige SaaS-Lösung für B2B-Kunden. Neben der Self-Service-Variante, die wir über Reputami.com vertreiben, haben wir große Enterprise-Kunden, die eine speziell auf Ihre Bedürfnisse angepasste Produktversion nutzen. Wir gehen davon aus, dass wir in absehbare Zeit den Break-Even erreichen.

Welche Märkte wollen Sie mittel- und langfristig erobern?
Unsere Zielgruppe sind die Betreiber von Filial- und Franchise-Netzwerken, sowie deren Filialmanager. Bisher haben wir uns auf den D-A-CH-Markt konzentriert. Da wird sich mittelfristig ändern. Wir sehen sowohl den Bedarf von unseren Bestandskunden Reputami international einzusetzen, als auch große Chancen im Nordamerikanischen sowie asiatischen Märkten.

Welche Meilensteine wollen Sie in den kommenden zwölf Monaten auf jeden Fall erreichen?
2014 steht bei uns ganz im Zeichen von Vertrieb und Wachstum. Neben dem Aufbau einer internationalen Vertriebsstrategie gilt es die Positionierung im deutschsprachigen Markt zu festigen und auszubauen. Mit fantastischen Partnern und Investoren an unserer Seite sind wir zuversichtlich, dass wir unsere Ziele erreichen können.

Im Fokus: Weitere Interviews mit jungen Gründern gibt es im Special Gründerinterviews

Zur Person:
Oliver Twardowski ist Gründer und Geschäftsführer von Reputami, einem Kölner Startup, dass den Umgang mit Kunden im Zeitalter von Social Media und Location Based Services neu definieren und die Servicequalität von lokalen Geschäften verbessern wird. Vor Reputami war Oliver als selbstständiger User Interface Designer für diverse erfolgreiche Startups und App-Agenturen tätig.

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.