Lesenswert Unister, Familonet, Whatchado, Dashboards, Milliardäre

Lesenswert bietet einen schnellen Überblick über aktuelle, brandheiße und lesenswerte Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Start-up-, Web- und Gründergeschichten, die andere Medien oder Blogs aus dem In- und Ausland verfasst und veröffentlicht haben.
Unister, Familonet, Whatchado, Dashboards, Milliardäre

Mit der Rubrik Lesenswert bietet deutsche-startups.de in Kurzform einen schnellen einen Überblick über aktuelle Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Web- und Gründergeschichten, die andere deutsche und englischsprachige Medien oder Blogs verfasst und veröffentlicht haben. Den kompletten Artikel gibt es dann nur auf den jeweils verlinkten Medien aus aller Welt.

Unister
Webportal Unister vor der Aufspaltung
Binnen zehn Jahren wurde aus dem Leipziger Startup Unister eine Internetriese mit Portalen wie fluege.de, geld.de oder ab-in-den-urlaub.de. Nun aber steckt die einstige Vorzeigefirma in Schwierigkeiten – und soll nach Informationen von manager magazin online aufgespalten werden.
manager magazin online

Familonet
Interview: Hauke Windmüller über Neuerungen bei Familonet
“Der Trend weg von großen und hin zu kleineren, spezifischen sozialen Netzwerken kommt uns zugute”, sagt Hauke Windmüller, Gründer und CEO von Familonet, eines mobil-sozialen Netzwerks speziell für Familien.
Location Insider

Whatchado
Wie dieser Gründer das Wikipedia der Lebensläufe bauen will
Flüchtling, Schulabbrecher, Gründer: Ali Mahlodji hat das Recruiting-Startup Whatchado aufgebaut. Nun gibt es Geld von österreichischen Wirtschafts-Promis.
Gründerszene

Dashboards
5 geniale KPI-Dashboards für Startups und Unternehmen
Ziele, Kennzahlen und Erfolge – daran müssen sich Startups wie etablierte Unternehmen messen. Sogenannte KPI-Dashboards bereiten erfolgskritische Daten in Echtzeit und visuell ansprechend auf und zeigen, ob die eigene Strategie zum richtigen Ziel führt. Wir stellen fünf spannende Tools vor.
t3n

Milliardäre
Der Club der Milliardäre
Wir stellen Start-ups vor, deren Wert auf mindestens eine Milliarde US-Dollar geschätzt wird. Der “Club der Milliardäre” wächst, weil Risikokapitalgeber immense Summen in die vielversprechendsten Start-ups stecken. Derzeit gibt es mehr als 30 solcher Unternehmen in den USA, Europa und China. Klicken Sie auf die Namen dier Firmen, um mehr zu erfahren – oder sortieren Sie sie nach Kategorien wie Region, eingesammeltes Kapital oder Bewertung.
WSJ

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Foto: Businesswoman wearing casual shirt sitting at desk and looking latest business news on digital tablet in the office from Shutterstock