Neues von Hanse Ventures Mit appioneers Apps testen und Prämien einsammeln

EXKLUSIV Bei appioneers werden Nutzer dafür belohnt, wenn sie Apps auf ihrem Smartphone installieren. Die Nutzer bekommen dafür Credits, die sie gegen Gutscheine eintauschen können. Weitere Belohnungen gibt es für das Einladen von Freunden. Unterstützt wird appioneers von Hanse Ventures.
Mit appioneers Apps testen und Prämien einsammeln

Mit Unterstützung von Hanse Ventures startete Simon Meyborg, laut Xing für “Research and Development” beim Hamburger Brutkasten zuständig, kürzlich appioneers. Über das Start-up können mobile Nutzer App entdecken und testen und dafür Prämien einsammeln. Auf der anderen Seite können App-Betreiber über appioneers somit Nutzer auf sich aufmerksam machen. In Zeiten von immer mehr Apps sicherlich – für beide Seiten – eine gute Angelegenheit.

Die Nutzer bekommen für das Entdecken, also das Installieren und Nutzen der von appioneers vorgeschlagenen Anwendungen Credits, die sie gegen Gutscheine aller Art (iTunes, amazon, Media Markt) eintauschen können. Weitere Belohnungen gibt es für das Einladen von weiteren Nutzern. “Lade Deine Freunde ein und sahn’ richtig ab! Jedesmal wenn ein Freund, den Du eingeladen hast, eine App herunterlässt verdienst du mit”, heißt es auf der simplen Website des Start-ups. Seit Ende November ist appioneers im Google Play-Store verfügbar.

iPhone-, iPad- oder iPod Touch-Nutzer können appioneers direkt über den Browser ihres Gerätes nutzen. Bisher läuft appioneers noch sehr unter dem Radar: 9 Bewertungen und 5 Erfahrungsberichte deuten noch nicht auf große Nutzerscharen hin. Dabei könnte “Geld verdienen mit App testen” (so der Slogan des Unternehmens) durchaus Potenzial haben. Wobei es schon reichlich Möglichkeiten gibt, um seine Apps mit Marketing in die Hitlisten zu bringen. In der Vergangenheit gab es bereits mehrere Start-ups, die ähnliche Ansätze umgesetzt haben. AppRedeem (Slogan: “Discover new Apps and redeem points with Real Rewards!” fährt zurzeit einen ähnlichen Kurs wie appioneers.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.