4 neue Deals: Funanga, wendero, CaraWorld, Flight One

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser […]
4 neue Deals: Funanga, wendero, CaraWorld, Flight One

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform. Heute geht es um Funanga, wendero, CaraWorld und Flight One.

Holtzbrinck und GSG investieren in Funanga

EXKLUSIV: Holtzbrinck Ventures, auch an ds beteiligt, investiert in Funanga (www.funanga.com). Das Berliner Unternehmen wird von Seth Iorio geführt. Und auch Christoph Gerlinger von der German Startups Group (GSG) ist im Vorstand/Managing Board von Funanga vertreten. Dementsprechend findet sich Funanga auch im Portfolio von GSG wieder. Laut Eigenbeschreibung bietet Funanga “mit cash to code ein mobiles Bezahlsystem, mit dem der Kunde schnell, einfach und anonym Internetdienstleistungen bezahlen kann”. Hierfür baut Funanga nach eigenen Angaben “ein Netzwerk von stationären Akzeptanzstellen, an denen Kunden über eine Smartphpone-App virtuellen Prepaidkarten erwerben können. Die Besonderheit des Verfahrens ist, dass eine Bezahlung auch in bar möglich ist”.

Rheingau und Mountain steigen bei wendero aus

Ausstieg: Rheingau Founders und Mountain Partners steigen bei wendero (www.wendero.com) aus – wie Gründerszene berichtet. Stattdesssen seien nun RA Micro, ein Anbieter von Kanzleisoftware, und Stephan Götz, Chef der M&A- und Unternehmensberatung Götz Partners, beim Berliner Start-up eingestiegen. wendero unterstützt Start-ups auf unterschiedliche Arten in Sachen Vertrieb. Gründer von wendero – das ‘w’ im Namen steht für Web, ‘wendero’ ist ein Wortspiel auf Basis von ‘vendere’ = lateinisch: verkaufen) – ist Finn Rieder. Derzeit beschäftigt Derzeit beschäftigt wendero 20 Mitarbeiter.

Motor Presse Stuttgart übernimmt CaraWorld

Exit: Das Stuttgarter Medienhaus Motor Presse Stuttgart übernimmt CaraWorld (www.caraworld.de), einen Marktplatz für Wohnwagen und Wohnmobile. Das Internet-Angebot sei ein “weiteres wichtiges Element der Digitalisierungsstrategie der Motor Presse Stuttgart”, sagt Volker Breid, Geschäftsführer der Motor Presse Stuttgart. “Mit der engen, intelligenten Verknüpfung unserer sehr erfolgreichen Print- und Onlinemarken promobil und Caravaning mit einem zukunftsträchtigen, integrierten Digitalangebot wie caraworld.de, das auch Händlern einen Mehrwert bietet, ist die Motor Presse Stuttgart in diesem Bereich nun perfekt aufgestellt.” Verkäufer von caraworld.de sind der Gründer Guido Rasch und das Medienunternehmen Russmedia.

Travel Viva übernimmt Flight One

Travel Viva (www.travelviva.de), das mehrere Online-Reiseplattformen im In- und europäischen Ausland betreibt, übernimmt Flight One, ein Unternehmen für Fulfillment-Leistungen in der Online-Touristik, komplett. “Das Unternehmen, das auf Dienstleistungen für die Touristikbranche spezialisiert ist und an dem die Travel Viva bisher mit 50,1% beteiligt war, ist nun eine 100%ige Tochter der Travel Viva Unternehmensgruppe”, teilt die im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Travel Viva AG mit. “Mit unserem strategisch integrierten Unternehmensportfolio sind wir in der Lage, erhebliche Synergieeffekte zu realisieren. Die Kontrolle über die Dienstleistungen unserer Tochtergesellschaften garantieren unseren Kunden ein Höchstmaß an Servicequalität – und das macht den Erfolg unserer Portale aus”, sagt Oliver Trompke, Vorstand der Travel Viva.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor