“Der Charme des Unfertigen” und 99 weitere Meinungen über die Online-Hauptstadt Berlin

100 Meinungen über die Hauptstadt und den Status Quo sowie die Chancen des Online-Standortes Berlin liefert das brandneue Magazin “Hundert – Standpunkte zur Online-Hauptstadt Berlin“, das als PDF und Print-Magazin daher kommt. Das […]
“Der Charme des Unfertigen” und 99 weitere Meinungen über die Online-Hauptstadt Berlin

100 Meinungen über die Hauptstadt und den Status Quo sowie die Chancen des Online-Standortes Berlin liefert das brandneue Magazin “Hundert – Standpunkte zur Online-Hauptstadt Berlin“, das als PDF und Print-Magazin daher kommt. Das 180-seitige kostenlose Magazin soll eine “Art Meinungsmosaik, das den grassierenden Hype um den Online-Standort Berlin erfassen und durchleuchten soll” sein.

Zu Wort kommen in “The Hundert” unter anderem Jan Beckers (Hitfox), Jens Begemann (Wooga), Michael Brehm (Rebate Networks), Verena Delius (Goodbeans), Günter Faltin (Labor für Entrepreneurship), Lukasz Gadowski (Team Europe), Florian Heinemann (Project A), Alexander Kudlich (Rocket Internet), Ijad Madisch (ResearchGate), Gabriel Matuschka (Partech Ventures), Fabian Siegel (Global Founders Capital) und Stephan Zoll (ebay). Und auch ds-Chefredakteur Alexander Hüsing, dessen Beitrag wir hier veröffentlichen, ist bei “The Hundert” an Bord. Das Konzept des Magazins stammt übrigens von den Herausgebern des Berliner Tech-Blogs BerlinValley.com.

“Das Magazin ist in weniger als drei Monaten entstanden, von der Idee bis zum gedruckten Heft. “Hundert – Standpunkte zur Online-Hauptstadt Berlin” gab uns Gelegenheit, noch tiefer in die Berliner Online-Szene einzutauchen. Die in der Stadt vorhandene Energie lässt einen staunen, die Chancen hoffen und der enge Zusammenhalt in der Szene versprüht familiäres Wir-Gefühl. Nur die Politik muss im Online-Segment dringend Kompetenz aufbauen, damit sich das Zeitfenster Berlins nicht schließt, ehe es komplett geöffnet wurde. So oder so – wer heute in Deutschland ein Online-Unternehmen gründen möchte, kommt an Berlin offensichtlich nicht vorbei”, sagt Jan Thomas, Herausgeber von The Hundert. Hier entlang, um The Hundert kostenlos herunterzuladen.

Der Charme des Unfertigen

Berlin ist nicht das Silicon Valley! Berlin ist einfach Berlin! Berlin versprüht an vielen Stellen – zum Glück – noch immer den Charme des Maroden, den Charme des Unfertigen. Und das ist auch so! Genau diesen Charme braucht die Stadt, um Menschen aus aller Welt anzulocken. Genau dank dieses Charmes ist Berlin die Start-up-Metropole Deutschlands geworden. Dafür waren Vergleiche mit dem Silicon Valley wichtig, die Aufmerksamkeit hat Berlin und die deutsche Gründerszene gebraucht. Jetzt weiß die Welt, es gibt in Deutschland mehr als die drei Klonkrieger, die omnipräsenten Samwer-Brüder. Aber: Der Hype der vergangenen Jahre hat der Szene leider nicht immer gut getan, an vielen Stellen sind Start-ups nur noch hübsches, cooles Beiwerk, mit denen sich andere schmücken wollen. Jetzt wird es Zeit, das Berlin wieder Berlin wird – und sich ein eigenes Image zulegt. Die Zeit der Vergleiche muss vorbei sein. Berlin ist Gründerzeit! Berlin ist Neustart. Berlin ist Neuland. Berlin ist mehr als das Silicon Valley. (ds-Chefredakteur Alexander Hüsing in The Hundert).

Und was ist Ihre Meinung über Berlin, die Online-Hauptstadt und die deutsche Gründerszene?

Aktuelle Meldungen

Alle