The Art of Sex Streifzug durch den Pop-up-Store von Amorelie

Amorelie gibt es jetzt auch offline – aber nur für kurze Zeit! Der sogenannte Pop-up-Store des noch jungen Online-Sexshops in Berlin-Mitte bietet einen kleinen, aber feinen Einblick in das sexy Sortiment des Start-ups. Einige Eindrücke des Pop-up-Stores in unserer erotischen Fotogalerie.
Streifzug durch den Pop-up-Store von Amorelie

Den Online-Sexshop Amorelie (www.amorelie.de), der sich selbst als Online-Lovestyle-Shop positioniert, gibt es jetzt auch offline – für kurze Zeit! Der Pop-up-Store in Berlin-Mitte bietet einen kleinen Einblick in das Sortiment des Online-Shops. “The Art of Sex” nennt das Berliner Start-ups seine Sex-Toy-Ausstellung. Einige Eindrücke des Pop-up-Stores in unserer erotischen Fotogalerie.

Der Pop-up-Store von Amorelie ist noch bis zum 5. Oktober zu bestauen. Das Berliner Start-up, das unter anderem von Paua Ventures und Otto Capital unterstützt wird, ist angetreten, “Erotikprodukte“ aus der Schmuddelecke zu holen”. Das Startup wird von Lea-Sophie Cramer und Sebastian Pollok geführt. Mitgründerin Cramer wirkte zuletzt als Vice President International bei Groupon und war zuvor Vice President International beim Berliner Inkubator Rocket Internet. Pollok wirkte 2009 ebenfalls bei Rocket Internet – zuletzt war er Associate bei BV Capital / eVenture Capital Partners.

Passend dazu: “Berliner Gründerinnen posieren in schicken Designerklamotten” -unter anderem mit Amorelie-Gründerin Lea-Sophie Cramer.

Artikel zum Thema
* Amorelie gewinnt Paua, Otto Capital und mehrere Business Angels als Investoren
* Amorelie vertickt Dessous, Dildos und Düfte – Ex-Rocket Internet-Team startet Sex-Shop für Frauen