Termine24 vermittelt freie Termine – Sechsstellige Summe fließt in das Start-up

Immer mehr Dienstleister bieten eine Möglichkeit zur Onlinebuchung an. Termine24 (www.termine24.de) geht einen Schritt weiter und animiert Partnerfirmen, besonders ihre freien Termine auf der Plattform anzubieten, so dass gerade kurzfristig freigeworden Termine ersichtlich […]
Termine24 vermittelt freie Termine – Sechsstellige Summe fließt in das Start-up

Immer mehr Dienstleister bieten eine Möglichkeit zur Onlinebuchung an. Termine24 (www.termine24.de) geht einen Schritt weiter und animiert Partnerfirmen, besonders ihre freien Termine auf der Plattform anzubieten, so dass gerade kurzfristig freigeworden Termine ersichtlich werden. Nach Xantera investieren nun auch Daniel Wild, Martin Sinner und Alexander Fugger in das Start-up. Eine sechsstellige Summe fließt in das Unternehmen.

Termine24 positioniert sich als Marktplatz für freie Termine von Dienstleistern aller Art. Im Juni 2012 von Gründer und Geschäftsführer Alexander Henn in München ins Leben gerufen, ist die neue Plattform zurzeit in München, Frankfurt und Berlin aktiv, allein in der Bayerischen Landeshauptstadt bieten etwa 250 Dienstleister ihre verfügbaren Termine in verschiedenen Kategorien an: Beauty, Gesundheit und KFZ sowie Sport und Freizeit als auch Gastronomie sind vertreten.

Die Plattform will sowohl Nutzern als auch Partnerfirmen Vorteile bieten – Nutzer finden im Idealfall kurzfristige, freie Termine beim Arzt, der KFZ-Werkstatt oder der Massage-Oase, ohne vorher telefonisch oder persönlich anfragen zu müssen. Durch die Online-Abwicklung gibt es darüber hinaus keine Warteschlangen in Praxen oder Filialen mehr. Partnerfirmen profitieren von einer optimierten Auslastung, wenn abgesagte Termine sofort online sichtbar und buchbar sind; das Ausfallrisiko soll vermindert werden, die eigene Firma wird mit ihrer Dienstleistung gleichwohl Stamm- als auch Neukunden präsentiert, Termine24 dient also auch der Neukundenakquise. Neben der Suche über den Browser gibt es eine iPhone-App, an einer Android-Version wird gerade gearbeitet.

Termine24 will bestehende lokale Probleme online lösen

Henn resümiert zur Findung der Gründungsidee, “dass Start-ups häufig mit konstruierten Ideen starten, ohne dass ein realer Bedarf existiert. Deswegen haben wir uns überlegt, was an bestehenden lokalen Problemen online gelöst werden kann. So sind wir auf das Thema Terminbuchungen gekommen, da jeder in seinem alltäglichen Leben Termine vereinbaren muss. Demnach sprechen wir mit unserem Produkt die breite Masse an.”

Der Münchener Inkubator Xantera gründete die Termine24 GmbH im Juni 2012 mit Henn als Geschäftsführer aus, seit Februar 2013 ist Philip Magoulas als Co-Founder mit an Bord. Die Firma wurde zunächst per Bootstrapping zum Laufen gebracht – nun folgt eine sechsstellige Finanzspritze. “Mit der Kapitalerhöhung von der Xantera AG und den neuen Investoren Daniel Wild, Martin Sinner und Alexander Fugger haben wir ausgewiesene Experten und Internetvisionäre an unserer Seite, die uns dabei helfen, die erfreuliche Entwicklung weiter voranzutreiben. Das bietet uns neue spannende Möglichkeiten und bereits jetzt sehen wir die positiven Effekte der Zusammenarbeit“, so Henn.

Das Geschäftsmodell  des Dienstes basiert auf der Vermittlung freier Termine an Stamm- und Neukunden von Partnern. Diese beteiligen Termine24 mit einer 15-prozentigen Provision pro Transaktion.

Screenshot der Termine24-Website - freie Termine Massage in Berlin

Die Idee zur Onlinebuchung ist bereits bekannt

Neben Termine24 bieten beispielsweise auch Quandoo (www.quandoo.de) – das ehemalige eCABO –, Terminland (www.terminland.de) und Terminbuchen.com (www.terminbuchen.com) eine Online-Terminvergabe an, die verschiedene Branchen abdeckt. Bei Terminland werden freie Termine angezeigt, bei Terminbuchen.com schlägt der Kunde in Textform Termine vor, könnte also eine Absage des Wunschtermins riskieren. Quandoo konzentriert sich hauptsächlich auf den Gastronomiebereich sowie Beauty und Wellness.

Henn erläutert abschließend seine Aussicht in die Zukunft: “Wir sind davon überzeugt, dass in Zukunft Termine aus Zeit- und Kostengründen vermehrt digital gebucht werden. Darum haben wir mit Termine24 eine Plattform ins Leben gerufen, auf der Terminsuchende schon jetzt alle Dienstleister auf einen Blick finden und ihre Termine schnell und einfach buchen können.” Im zweiten Quartal 2013 soll die Anzahl der Städte auf fünf anwachsen.

Kommt beruflich aus den Bereichen der Mediengestaltung und der Betreuung demenziell erkrankter Menschen. Seit Ende 2012 ist er freier Journalist mit dem Schwerpunkt Start-ups, interessiert sich aber auch für E-Reading und Open Source.



  1. Thomas P

    Da wollte ich mir gerade mal die Website näher ansehen – leider kommt ein 404er… Wenn auch ein netter :) dennoch schade.



  2. Thorsten Panknin

    Thomas,

    die Website ist wieder online. Vielleicht war sie kurzzeitig “ge-deutsche-startuped” worden ;-)



  3. Consti

    Schöne Seite und gute Idee. Bin mal gespannt wie sich der Bereich weiterentwickelt – ich glaube da wird sich jetzt einiges tun.



  4. Luke Moules

    die iPhone App ist ganz cool!



  5. Thomas P

    Jetzt ist die Seite wieder online. Schaut gut aus – im kleinen Vorschaubild hier auf DS hatte ich es schon vermutet. Build with bootstrap – und sehr nett gemacht. Schön responsive so dass ich auch unterwegs mal Termine checken kann. Klares Design. Ein paar Minor Bugs habe ich noch in der UI entdeckt (Kategorie lässt sich auf iOS nicht wieder schließen, ist bekanntes TB Problem :-)). Gefällt mir gut – spannend wer das Rennen macht im Termine-Broker-Business… Good luck!



  6. steve

    Konkurrenz belebt das Geschäft- bin gespannt wann es die erste Firma auf Augenhöhe schafft..



  7. Toto

    Wenn die 15% Provi nehmen, wird das kaum einer machen. Außer die, die es wirklich nötig haben. Ärzte & Co und alle die auch so genügend Termine haben, werden das nicht nutzen, bin ich mir sicher. Aber abwarten für den einen oder anderen, der kaum Kunden hat, ist das sicher nicht verkehrt.



  8. Thomas P

    @steve wo liegt denn die Messlatte, wer ist Refernzklasse?



  9. Wigger

    Hat sich das mal jemand inhaltlich angeschaut? Gebaut mit bootstrap wird hier als positiv bewertet, na gut, das ist meinungssache. Aber als Nutzer sehe ich nicht die Logik. Erst die Zeit, dann überlegen was ich machen möchte??. Zudem stehen restaurants sicherlich darauf noch aus einen weiteren quelle reservierugen anzunehmen. Ausserdem fehlt die reichweite auf der eigenen Plattform.



  10. Vuikoffa

    https://www.termine24.de/partner ich finde das macht einen sehr vernünftigen eindruck. zumindest, wenn die auch das liefern, was sie versprechen.

    von den inhalten würde ich mich nicht abschrecken lassen. dass das jetzt noch nicht optimal ist, ist doch klar – das haben startups so an sich. die logik muss da auch in jeden fall noch besser werden, wahrscheinlich liegt das auch noch an der anzahl der betriebe.

    ich persönlich freue mich zumindest schon darauf, wenn ich beispielsweise eine massage in meinem stadtteil anhand von preis und leistung vergleichen kann und die dann mit einer app direkt buche – vielleicht sogar bezahle?!



  11. Mike

    Es ist immer das selbe. Da die Idee überhaupt keine Marktbarriere besitzt wird 1 von 2 Dingen passieren:

    1. kostenloser oder besser finanzierter Konkurrent fängt mit der Werbeschlacht an

    2. das Gründerteam scheitert an der Umsetzung.

    Am Ende kommt eh das selbe heraus: es werden am Ende Frust-Millionen in Insolvenzunternehmen investiert. Wenn das ein Unternehmen nur ein Team von 3-4 Leuten besitzen würde, ok. Das reicht zum überleben. Aber wieder n volles Haus mit 16 VA und 10 Praktikanten, dann ist es auch bald wieder vorbei.



  12. steve

    jo mike. habe mir gerade das team mal angeschaut. 16 mitarbeiter. davon 3 business development und 3 produktmanagement.

    schon allein wenn ich das konzept sehe und diese ma-struktur würde ich nicht investieren.
    sowas braucht eigentlich 3 entwickler und den rest als vertrieb ma.

    zum scheitern geboren lol.

  13. Pingback: Termine online buchen - das wurde auch mal Zeit | Marketing | Marktding



  14. Christian

    Anscheinend werden auf Termine24 nur Anbieter gelistet die nicht mal Partner sind. Ich habe gestern versucht zu reservieren und das war das Ergebnis. Ein Anruf beim Restaurant brachte Klarheit – man kannte Termine24 nicht und ist auch kein Partner. Wo bleibt der investigative Journalismus liebe Gruenderszene?

    Zitat:
    Termine24.de arbeitet permanent daran, weitere Dienstleister anzuschließen, um das Angebot für Sie zu erweitern. Bitte haben Sie in der Anfangsphase dafür Verständnis, wenn nicht direkt eine Terminbestätigung erfolgt.

    Scheinbar ein sehr seriöses Geschäftsmodell zu lasten der Nutzer.

Aktuelle Meldungen

Alle