Zwei Jahre Passion Capital: 34 Start-ups, 2 Exits und imposante 1.932 Bussinspläne

Passion Capital, der Kapitalgeber von Stefan Glänzer und Co., feiert auch seinen zweiten Geburtstag mit einer sehenswerten Infografik (siehe oben). Inzwischen scharrt der Londoner Geldgeber mit starken Wurzeln in Deutschland 34 Start-ups um […]
Zwei Jahre Passion Capital: 34 Start-ups, 2 Exits und imposante 1.932 Bussinspläne

Passion Capital, der Kapitalgeber von Stefan Glänzer und Co., feiert auch seinen zweiten Geburtstag mit einer sehenswerten Infografik (siehe oben). Inzwischen scharrt der Londoner Geldgeber mit starken Wurzeln in Deutschland 34 Start-ups um sich. In Deutschland gehören etwa EyeEm, Loopcam und ReadMill zum Portfolio. Wobei Passion inzwischen auch zwei Exits – darunter die Forschungsplattform Mendeley – stemmen konnte.

Interessant auch ein Blick auf die Gehälter der Gründer in den Start-ups, die Passion Capital unterstützt: Es gibt Gründer, die gar kein Gehalt beziehen und andere, die 65.000 Pfund (76.432 Euro) im Jahr bekommen. Der Durchschnitt liegt bei 36.149 Pfund (42.506 Euro). Exklusiv für deutsche-startups.de gibt es einige weitere Zahlen von Passion Capital: “Backend Devs get paid 10 % more than Biz Dev, 25 % more than marketing managers and a massive 53 % more than Biz Ops at a Junior level. Backend Devs get paid 6 % more than Biz Dev, 8 % more thank marketing managers and over 11 % more than Biz Ops at a Senior level”.

Backend Dev – Junior Average = €32.5k / Senior Average = €56k
Frontend Dev – Junior Average = €25k / Senior Average = €45k
Designer / UX – Junior Average = €23k / Senior Average = €44k

Biz Ops – Junior Average = €21k / Senior Average = €50k
Biz Dev – Junior Average = €29.5k / Senior Average = €53k
Marketing – Junior Average = €26k / Senior Average = €52k

Nun aber viel Spaß beim Durchstöbern der vielen spanenden Zahlen, Daten und Fakten. Zum Vergleich gibt es unter diesem Absatz noch einmal die Passion Capital-Infografik zum ersten Geburtstag. Jeweils in die Grafiken klicken, schon öffnet sich eine große Version der Infografiken. Zu guter Letzt noch ein Hinweis auf einen brandneuen Term Sheet von Passion Capital (PDF). Dieser ist in einfachem und verständlichem Englisch geschrieben und kommt sogar ohne merkwürdige juristische Floskel aus. Ein guter Ansatz, um mehr Licht in den Term-Sheet-Dschungel zu bringen.

Passion Capital – First Year

ds_passion_yearone_k

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Mike

    Deutsche VCs sind nur zweitrangige Investoren. Die besten VCs sind noch immer ausländische VCs, die bereit sind lieber in Innovation zu investieren, als in hype eCommerce Eintagsstartups, die Umsätze nur durch Ramschprodukte und Google Ads generieren. Wer keine Marktbarrieren besitzt, bekommt nur Ramschexits.

  2. Pingback: EyeEm dreht mit 6 Millionen frischem Kapital an entscheiden Schrauben zum – auch kommerziellen – Erfolg :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle