Spannende und lehrreiche Infografik: Das kostet ein Spitzenplatz im App-Store

Eine wirklich spanende Infografik, die sich alle App-Menschen im Lande einmal ansehen sollten, liefert Trademob: Das bunte Bildchen bietet eine Cost-Per-Install-Übersicht, die zeigt, wie viel Werbetreibende durchschnittlich für einen Spitzenplatz im App Store […]
Spannende und lehrreiche Infografik: Das kostet ein Spitzenplatz im App-Store

Eine wirklich spanende Infografik, die sich alle App-Menschen im Lande einmal ansehen sollten, liefert Trademob: Das bunte Bildchen bietet eine Cost-Per-Install-Übersicht, die zeigt, wie viel Werbetreibende durchschnittlich für einen Spitzenplatz im App Store investieren müssen. Trademob analysierte sadür die Daten von 72 internationalen Boost-Kampagnen in einem Zeitraum von acht Monaten.

“Eine erfolgreiche Boost-Kampagne beruht immer auf der richtigen Mischung von verschiedenen Werbeformaten und Trafficquellen. Das kann eine Kombination aus Display Anzeigen, Discovery Apps oder gar Offline-Formate wie TV-Spots sein. Mit einer klugen Verteilung des Budgets auf die relevanten Kanäle und einem guten Timing ist es trotz des gestiegenen Wettbewerbs möglich, einen Spitzenplatz zu günstigen Konditionen zu erreichen“, sagt Trademob-Macher Ravi Kamran.

Einige wichtige Zahlen, Daten und Fakten: “Für einen Spitzenplatz in Apples App Store muss eine App innerhalb von 72 Stunden in hoher Anzahl heruntergeladen werden. Über den Einkauf von Downloads ist es möglich, die App für eine bestimmte Zeit auf eine Top-Position in den Ranking Charts zu bringen”. Und weiter: “Der durchschnittliche CPI bei Boost-Kampagnen für Gaming Apps ist in den untersuchten App Stores der verschiedenen Länder niedriger als für Non-Gaming Apps (Infos zur Methodik siehe unten). In Deutschland müssen Werbetreibende von Gaming Apps im Durchschnitt 0,45 € pro Download investieren. Gekaufte Downloads für Non-Gaming Apps hingegen liegen bei durchschnittlich 0,80 € pro Download. Berechnet man die organischen Downloads mit ein, halbiert sich der Preis bei Gaming Apps und der effektive CPI beträgt damit 0,20 €. Bei Non-Gaming Apps reduzieren sich die Kosten pro Download durchschnittlich um 40 Prozent und liegen in Deutschland bei 0,45 €”.