Mathias Schilling von e.ventures über IPOs, Exits und Mißerfolge

Mit fünf regionalen Fonds ist e.ventures überall in der Welt unterwegs. Die weltweite Ausrichtung erlaubt es e.ventures, Trends schnell zu erkennen und bestehende Gründungen gleich international auszurollen, bevor allzu viele Copycats in anderen […]
Mathias Schilling von e.ventures über IPOs, Exits und Mißerfolge
Freitag, 25. Januar 2013Vonds-Team

Mit fünf regionalen Fonds ist e.ventures überall in der Welt unterwegs. Die weltweite Ausrichtung erlaubt es e.ventures, Trends schnell zu erkennen und bestehende Gründungen gleich international auszurollen, bevor allzu viele Copycats in anderen Ländern entstehen. Mathias Schilling, General Partner e.ventures, spricht im Interview über ein erfolgreiches vergangenen Jahr, unter anderem mit den Börsengängen von Groupon und Angie’s List in den USA sowie Exits von Sapato und Darberry in Russland. Außerdem berichtet er darüber, wie Kapitalgeber potenzielle Mega-Erfolge erkennen können. Danke an VentureTV für das spannende Interview.

Im Fokus: Weitere Videointerviews gibt es in unserem großen Themenschwerpunkt VentureTV