Start-up-Radar: Xumbona

In München entsteht derzeit Xumbona (www.xumbona.de). Zum Konzept schreiben die Macher: “Wir wollen dem Handtuchkrieg an Europas Stränden ein Ende bereiten und über ein Online-Strandverzeichnis die entsprechenden Strandliegeplätze in den Urlaubsländern im Voraus […]
Start-up-Radar: Xumbona

In München entsteht derzeit Xumbona (www.xumbona.de). Zum Konzept schreiben die Macher: “Wir wollen dem Handtuchkrieg an Europas Stränden ein Ende bereiten und über ein Online-Strandverzeichnis die entsprechenden Strandliegeplätze in den Urlaubsländern im Voraus über das Internet buchbar machen”. Das Start-up arbeitet dabei bereits mit “mehreren Strandliegenvermietern”, welche man “bereits von der Idee überzeugen konnten”, zusammen. Die große Frage, die offen bleibt: Sind die kleinen Strandliegenvermieter in den Urlaubsregionen am oder im Mittelmeer bereits soweit, dass sie auf einen Online-Dienst vorbereitet sind, der Strandliegen über das Internet vermitteln möchte?

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.