Start-up-Radar: Radiostim

Hört sich nach einem verspäteten Aprilscherz an, ist aber offenbar total ernst gemeint! Klingt aber trotzdem albern! In Straubing entsteht derzeit Radiostim (www.radiostim.com), die “weltweit erste Social Sound Plattform, die sich auf erotischen […]
Start-up-Radar: Radiostim

Hört sich nach einem verspäteten Aprilscherz an, ist aber offenbar total ernst gemeint! Klingt aber trotzdem albern! In Straubing entsteht derzeit Radiostim (www.radiostim.com), die “weltweit erste Social Sound Plattform, die sich auf erotischen Audio-Content spezialisiert”. Zum Konzept schreiben die Niederbayern: “Unter dem Motto ‘Share Your Sound of Sex’ ermöglicht Radiostim registrierten Benutzern, sexuell stimulierende Sounds herzustellen, hochzuladen und mit anderen zu teilen. Da auf der gesamten Plattform sexuelle Handlungen zwar zu hören, aber nicht zu sehen sind, bietet Radiostim erotisches Kopfkino für Erwachsene. Dabei steht User Generated Content im Mittelpunkt”.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.