Welche Domains am meisten von Google profitierten

Ohne Google läuft in weiten Teilen der Welt fast gar nichts mehr im Internet. Wer bei Google nicht gut platziert ist, findet quasi nicht statt. Doch welche deutschen Online-Angebote profitieren am stärksten von […]
Welche Domains am meisten von Google profitierten

Ohne Google läuft in weiten Teilen der Welt fast gar nichts mehr im Internet. Wer bei Google nicht gut platziert ist, findet quasi nicht statt. Doch welche deutschen Online-Angebote profitieren am stärksten von Google bzw. welche Anbieter sind somit besonders abhängig vom US-Suchgiganten? Nielsen Media Research untersuchte in der neuen „Digital Facts Snapshot: Referral Analysis“, welche Domains am meisten von Google profitierten, wie hoch der Anteil der Google-Nutzer an der Gesamtzahl der Internet-Nutzer der jeweiligen Domain ist und wie hoch die durchschnittliche Verweildauer der beiden Nutzergruppen ist.

Der Auswertung von Nielsen zufolge, die auf dem Nielsen NetView Panel basiert, profitierte das Online-Lexikon Wikipedia.org im Mai dieses Jahres am meisten von Google: Wikipedia erhielt über 70 % seiner gesamten Visits über Google (siehe Tabelle). “Betrachtet man die Top 50 Domains nach Visits, die über Google kamen, erhielten die Domains Zitate.net und Witze.net den höchsten Anteil ihrer gesamten Visits via Google mit jeweils 98 %”, teilt Nielsen mit. Ohne Google funktioniert bei diesen Angeboten somit fast gar nichts.

Top-15_domains

Zurück zu Wikipedia: Drei Viertel der Nutzer des Online-Lexikons kamen im Wonnemonat Mai mindestens einmal via Google und verweilten auf den Landingpages durchschnittlich 7 Minuten, während die Verweildauer der gesamten Domain bei durchschnittlich circa 14 Minuten pro Person lag. Was die Verweildauer angeht, sind eBay und YouTube ganz klar Spitzenreiter – auf den beiden Seiten verbringen die Nutzer bis zu 2 Stunden. Bei Nutzern, die über Google zu eBay und YouTube kamen, liegt die Verweildauer auf den Landingpages dagegen nur bei wenigen Minuten.

Weitere spannende Zahlen aus der Nielsen-Analyse: “Rtl.de ist die einzige der Top 15 über Google besuchten Domains, bei der die Visits pro Person, die über Google kamen, mit 4,61 höher lagen als bei allen Nutzern der Domain mit durchschnittlich 4,46 Visits. Die Rtl.de-Besucher via Google verweilten auf den Landingpages insgesamt im Mai durchschnittlich 4:12 Minuten und damit länger als zum Beispiel die Besucher via Google auf den Landingpages von Bild.de mit 2:46 Minuten”.