• Von Yvonne Ortmann
    Montag, 13. August 2012
  • Bisher keine Kommentare
  • -->

    Lesenswert: Payleven, E-Commerce, Spam, Stefan Glänzer, Zynga

    Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: Payleven Bye, Bye Bargeld Bargeldlos Bezahlen mit einem Kartenlesegerät, das ans Smartphone angeschlossen wird: Mit einer App wird das Mobiltelefon zur Registrierkasse. Das Berliner Start-up-Unternehmen “Payleven” […]

    Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

    Payleven
    Bye, Bye Bargeld
    Bargeldlos Bezahlen mit einem Kartenlesegerät, das ans Smartphone angeschlossen wird: Mit einer App wird das Mobiltelefon zur Registrierkasse. Das Berliner Start-up-Unternehmen “Payleven” will das Bezahlen revolutionieren – und zwar weltweit.

    Berliner Zeitung

    E-Commerce
    Der digitale Kaufrausch
    E-Commerce gehört längst zum Alltag: Ob Buch, Reise oder Auto – das Internet hat sich zum Marktplatz entwickelt. Modelle, Preise und Erfahrungen werden verglichen. Doch der körperlose Warenaustausch steht erst am Anfang.
    Handelsblatt

    Spam
    Spam richtet mehr Schaden an als Autodiebstähle
    Mehr als 14 Milliarden Euro im Jahr: So hoch schätzen Forscher in einer neuen Studie die Kosten, die durch Spam entstehen. Besonders ärgerlich: Der Spam bringt nicht mal den Versendern viel.
    F.A.Z.-Community

    Stefan Glänzer
    A conversation with Passion Capital partner Stefan Glaenzer: From Last.fm to Loopcam
    Stefan Glaenzer was named the best angel investor in Europe by TechCrunch in 2010. He is an early-stage investor in Berlin-based startups including Loopcam, Readmill, and EyeEm. Stefan served as first investor and executive chairman of Last.fm (which sold to CBS for $270 million in 2007). We decided to meet with him at Passion Capital’s headquarters in its inviting coworking space White Bear Yard in London. Here’s what we discussed…
    VentureVillage

    Zynga
    Zyngapocalypse Now (And What Comes Next?)
    Significant losses, declining ARPUs, failing mobile acquisitions and shareholder selloffs. A stock price down to $3.01. A product catalog repeating previous mistakes. Media coverage ranging from the mystified to “I told you so”. A vague promise to get into gambling. Last week was miserable for Zynga and, as the bellwether of social games, was not good news for the whole sector. As Zynga goes, so eventually go Wooga, EA Playfish and countless others.
    TechCrunch

    Yvonne Ortmann

    Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.

    Aktuelle Stellenangebote

    Alle