Plappern wie ein Papagei – mit papagei.tv Sprachen lernen

Das vielfältige Angebot „Sprachen lernen im Internet“ wird durch eine neue spannende Sprachlernplattform erweitert: Auf papagei.tv (www.papagei.tv) lernen Nutzer Fremdsprachen mit Original-Videos aus verschiedenen Themenbereichen. Die Videos haben zweisprachige Untertitel und das Lernen […]
Plappern wie ein Papagei – mit papagei.tv Sprachen lernen

Das vielfältige Angebot „Sprachen lernen im Internet“ wird durch eine neue spannende Sprachlernplattform erweitert: Auf papagei.tv (www.papagei.tv) lernen Nutzer Fremdsprachen mit Original-Videos aus verschiedenen Themenbereichen. Die Videos haben zweisprachige Untertitel und das Lernen läuft nebenbei. Seit Anfang Juli können User auf papagei.tv Englisch lernen sowie türkische und russische Muttersprachler Deutsch. Das Hannoveraner Start-up wird von Ex-AWD-Chef Carsten Maschmeyer, der – wie berichtet – eine zweistellige Millionensumme in das Unternehmen steckte, finanziert.

„Wir wollen das Fremdsprachenlernen aus der Ecke der Anstrengung herausholen. Sprachenlernen soll Spaß machen,“ sagt Karsten Mitzinnek, Geschäftsführer und Gründer von papagei.tv, gegenüber deutsche-startups.de. Papagei.tv bietet Videos in Originalsprache mit Untertiteln in Deutsch und der Originalsprache aus Themenbereichen wie Boulevard und Beauty, Länder und Reisen oder Politik und Wirtschaft. Der Nutzer soll in die Sprache eintauchen und diese quasi nebenbei lernen, während er einen interessanten kurzen Filmbeitrag sieht.

Dass dieser Ansatz sinnvoll ist, zeigt Skandinavien. Dort werden Filme nicht synchronisiert, sondern im Original mit Untertiteln gesendet, was dazu führt, dass viele Skandinavier sehr gut Englisch sprechen. Bei papagei.tv sorgt ein zehnköpfiges Redaktionsteam für tägliche Aktualisierungen und Nachrichten. Inhalte bekommt papagei.tv von Warner Bro., UFA, Reuters, New York Times, Associated Press oder BBC. Insgesamt hat papagei.tv 50 feste und ca. 50 freie Mitarbeiter, die dafür gesorgt haben, dass die Plattform sich in der offenen Beta-Phase seit Mitte Mai bewähren und Anfang Juli offiziell starten konnte.

Das Premium-Paket zum Sprachenlernen für 3,99 Euro

Ohne Anmeldung können Nutzer auf papagei.tv 20 Videobeiträge mit zweisprachigen Untertiteln und Satzwiederholfunktion sehen, als registrierter User sind 50 Videos mit Untertiteln, Satzwiederholfunktion und eingeschränkten Vokabellisten und Übungen kostenlos zugänglich. Mit dem Premium-Paket für 3,99 Euro pro Monat haben User die Möglichkeit nicht nur die Videos mit zweisprachigen Untertiteln, sondern auch Vokabellisten, Vokabeltrainer, Aussprachefunktion und Übungen nutzen. Premium-Paket-Nutzer können zusätzlich Spielfilme und Fernsehserien für 1,99 Euro bis 19,99 Euro erwerben.

Für Unternehmen bietet papagei.tv u.a. Online-Tutoring, die didaktische Aufbereitung von Unternehmensfilmen, damit Mitarbeiter Fachterminologie (z.B. Drehbankfutter) lernen können, und auf den Berufsschullernstoff abgestimmte Lernangebote für Lehrlinge. Darüber hinaus offeriert papgei.tv Unternehmen eine neue Form des Marketings indem Original-Werbefilme aufbereitet und zum Sprachlernen genutzt werden. Auch für Schulen und Lehrer gibt es spezielle Angebote.

Spannende Konkurrenz für etablierte Lernangebote und Erweiterung des Sprachenangebots

Auf dem Sprachlernmarkt im Internet gibt es bereits einige etablierte Anbieter: LinguaTV (www.linguatv.com) bietet Lektionen mit szenischen Videos, Babbel (www.babbel.com) trainiert multimedial einzelne Sätze oder Wörter , Palabea (www.palabea.net) vermittelt lernbegeisterte , auf Lingorilla (www.lingorilla.com) gibt es Videolektionen mit Untertiteln. Mit papagei.tv bekommen die etablierten Lernangebote spannende Konkurrenz. Mitzinnek sieht papagei.tv als Ergänzung zum klassischen Sprachen lernen. Papagei.tv befinde sich derzeit in Verhandlungen mit einer großen deutschen Sprachschule. Das Sprachenangebot auf papagei.tv soll noch in diesem Jahr erweitert werden. Geplant sind für Anfang Oktober Spanisch, Ende Oktober Französisch und im November Deutsch für Spanier. Im nächsten Jahr sollen die bestehenden Sprachangebote kombiniert werden, um in den internationalen Markt zu gehen.

Artikel zum Thema
* AWD-Gründer Maschmeyer investiert Millionenbetrag in seine Neugründung papagei.tv

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick

Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick
Montag, 18. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (18. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Accel und der Berliner Geldgeber Point Nine Capital investieren in Zenaton.

#Ruhrgebiet Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode

Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Das Daten-Sammeln kann einem Unternehmen Zeit verschaffen, bis man weiß, mit welchem Anwendungsfall man sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten will. Typischerweise liegen dann aber Daten nicht so vor, wie man sie benötigt. Deshalb muss man den Prozess umdrehen”, sagt Marc Weimer-Hablitzel vom Data Hub.

#Zahlencheck Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!

Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

Die Krise bei Wooga ist vorbei! Der Umsatz des Grownups ging 2017 zwar erneut zurück, auf 34,4 Millionen Euro. Gleichzeitig erwirtschaftete die Daddelschmiede aber wieder einen Jahresüberschuss in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

#DealMonitor Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden

Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden
Freitag, 15. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (15. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: fos4X bekommt 8,2 MIllionen. Zudem gelingt Home24 ein guter Start an der Börse.

#Fragebogen Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”

Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”
Freitag, 15. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In Berlin würde ich mehr echte Startup Campusse wünschen, das heißt zum Beispiel alte Klinik- oder Fabrikgelände, die komplett für Start-ups nutzbar sind. Dazu einfachere Visa-Regularien für Nicht-EU-Fachkräfte”, sagt Paul Schwarzenholz, Mitgründer von zenloop.

#DealMonitor Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Donnerstag, 14. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im aktuellen #DealMonitor (14. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: nextmarkets sammelt 6 Millionen Euro. Zudem investieren Project A, Holtzbrinck Ventures und Flixbus-Mitgründer Jochen Engert in sennder.

#Podcast Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise

Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise
Donnerstag, 14. Juni 2018 ds-Team

Das Sinnbild des Verkäufers – der klingelnde, anklopfende Staubsaugervertreter, der von Tür zu Tür zieht – ist im B2B-Bereich so nicht vorstellbar. Doch das Prinzip existiert auch hier. Wie wird die sogenannte Kaltakquise bei B2B-Sales betrieben?

#DealMonitor Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Mittwoch, 13. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im heutigen #DealMonitor (13. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Project A investiert in Azowo und Testbirds sammelt 7 Millionen ein.

#Eventtipp #Köln Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night

Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Jetzt schon vormerken: Im Juli steigt die Cologne Startup Summer Night. “Die Cologne Startup Summer Night ist eine tolle Idee und sollte fest im Kalender der Kölner Startupszene stehen!”, sagt Thomas Bachem, Gründer und Kanzler der CODE University of Applied Sciences in Berlin.

#Gastbeitrag Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke

Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Gerade bei Online-Produkten sammelt sich die Masse (logischerweise) auf der Startseite. Nach und nach verbessert man sich im sogenannten Funnel dann bis zum Grande Finale, der Seite, auf der die Conversion letztlich stattfindet.