SEO zum Selbermachen: Linkaufbau ist aufwendig, aber gar nicht so schwierig

(Klick ins Bild führt zum Originalbeitrag) Search Engine Optimization (SEO), zu Deutsch: Suchmaschinen-Optimierung ist keine Geheimwissenschaft – auch wenn manche gern so tun. Aber sie ist schon ein ziemlich komplexes Thema und gute […]
SEO zum Selbermachen: Linkaufbau ist aufwendig, aber gar nicht so schwierig


(Klick ins Bild führt zum Originalbeitrag)

Search Engine Optimization (SEO), zu Deutsch: Suchmaschinen-Optimierung ist keine Geheimwissenschaft – auch wenn manche gern so tun. Aber sie ist schon ein ziemlich komplexes Thema und gute SEO braucht wirklich Expertise. Dennoch kann man vieles selbst dazu tun, um bei Google weit oben platziert zu sein. Ein ganz wichtiger Faktor sind relevante Backlinks. Und das bleibt auch nach ‘Venice’, dem neuesten Google Update so, obwohl dieses wegen des stärkeren Fokus auf lokal relevante Suchergebnisse (SERPs) die SEO-Szene ordentlich aufmischen wird.

seo1

Diese Grafik ist von searchmetrics aus dem Artikel SEO Ranking Faktoren für Deutschland 2012Sie wird im Artikel selbst und zum Beispiel im Artikel Social Signals: Korrelation = Kausalität? gut verständlich analysiert.

Die Grafik zeigt: Einer der wichtigsten Ranking-Faktoren bei Google sind nach wie vor relevante Backlinks – heißt: Links von anderen Websites/Blogs, die auf eine Seite des eigenen Internetauftritts verweisen.

Dahinter steht Googles Credo, dem User die für ihn nützlichsten Websites zuoberst auszuliefern. Und Google geht davon aus, dass eine Website – oder ein Blog, das ist in diesem Zusammenhang das Gleiche – dass also eine Website umso nutzbringender ist, desto mehr andere relevante Websites ihre Inhalte als so nützlich befunden haben, dass sie darauf verlinken. Eigentlich nur logisch.

searchmetrics schreibt im oben zitierten Artikel zum Thema Backlinks: “Social Media hin oder her: Backlinks sind und bleiben eine der wichtigsten Stellschrauben für ein gutes Ranking. Die Korrelationsdaten unterstützen dies – die Anzahl der Backlinks ist nach den Facebook-Metriken am stärksten mit guten Rankings korreliert.”

Wirklich bemerkenswert an den Ranking-Faktoren bei Google, wie sie sich inzwischen darstellen, ist die enorme Wichtigkeit von Facebook- und Twitter-Links.

Man kann also eine Menge für das Ranking seiner Internetpräsenz tun, wenn man zum Beispiel seine Blogbeiträge bei Facebook und Twitter teilt. Schon das erzeugt je einen Backlink, weil die eigenen Accounts im Social Web ja eine andere URL haben als die eigene Website, das eigene Blog.

Wenn man dann noch Beiträge schreibt, die für andere so interessant sind, dass sie diese wiederum im Social Web teilen, hat man eigentlich das Optimum in Sachen Linkbuilding bewirkt.

Natürlicher Linkaufbau liegt ganz vorn

Diese Art der Backlink-Generierung ist die, die von allen SEOs als die wirkungsvollste und nachhaltigste beschrieben wird. Das wird von Pierre Kurby in seiner Infografik oben ‘die 4 Arten des Linkbuildings’ als anarchistisches Linkbuilding bezeichnet.

Was aber sind eigentlich in Googles Augen ‘natürliche’ Links? Bei der Couchcat gibt es einen lesenswerten und gut verständlichen Artikel dazu: Links müssen zu 100% natürlich sein – doch was sieht Google als natürlich?

Und welche Arten von Inhalten locken natürliche Backlinks an?

In der Link Building Anatomy 2012 gibt es Tipps.

seo2
(Klick ins Bild führt zur Grafik in Originalgröße beim Urheber visual.ly)

Natürlich ist es in einem – in die Website integrierten Blog – am einfachsten, ständig zugkräftigen Content zu veröffentlichen. Die klassische Website bietet dafür einfach nicht so viele Möglichkeiten. Wer also bloggt und überlegt, wie er Backlinks provozieren kann, schaue in die Linkbuilding Anatomy 2012 oder lese immer mal wieder in Peer Wandigers Blogprojekt, wo es exzellente Tipps rund ums Blogging gibt.

Übrigens: Wenn Sie Interviews in Ihrem Blog veröffentlichen, brauchen das durchaus nicht nur ‘Industry giants’ zu sein, wie in der Link Building Anatomy zu lesen ist. Unter Umständen Backlink-trächtiger sind Interviews mit renommierten Bloggern und Influencern im Social Web. Denn die verbreiten oft gern die Interviews mit sich selbst im Social Web – ist für sie ja auch Eigenmarketing. Bingo!

Aber gutes Linkbuilding macht tüchtig Arbeit- wenn man es also doch lieber outsourcen möchte: Im Artikel 9 Schritte, um eine Linkaufbau-Agentur auszuwählen gibt es Tipps, um eine gute Agentur zu finden.

Im Fokus: Weitere lesenswerte Artikel zum Thema gibt es in unserem SEO-Special

Elke Fleing aus Hamburg liefert Texte aller Art, redaktionellen Content und Kommunikations-Konzepte. Sie gibt Seminare, hält Vorträge und coacht Unternehmen. Bei deutsche-startups.de widmet sie sich vor allem Themen und Tools, die der Erfolgs-Maximierung von Unternehmen dienen.