Hausbesuch bei Monoqi

Der noch junge Design-Shoppingclub Monoqi (www.monoqi.de) hat seine Zelte (vorerst) in einer ehemaligen Bankfiliale in der Nähe des Berliner Alexanderplatzes aufgeschlagen. Das wirklich ungewöhnliche Büro bietet dabei alles, was eine Bank zu bieten […]
Hausbesuch bei Monoqi



Der noch junge Design-Shoppingclub Monoqi (www.monoqi.de) hat seine Zelte (vorerst) in einer ehemaligen Bankfiliale in der Nähe des Berliner Alexanderplatzes aufgeschlagen. Das wirklich ungewöhnliche Büro bietet dabei alles, was eine Bank zu bieten hat: Eine lange Schaltertheke, komische Gummipflanzen und einen Tresorraum, den die Monoqi-Mannschaft zum Konferenzraum umgeschaltete. Dieser Meetingraum mit den leeren Geldfächern dürfte damit der ungewöhnlichste und gleichzeitig coolste Konferenzraum in der deutschen Start-up-Szene sein. Zwischennutzung kann so schön ein! Alle Bilder der Start-up-Bank gibt es in unserer Fotosafari durch das Monoqi-Büro.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Andreas

    Der Tresorraum ist ja mal genial! Konzept und Design unterscheiden sich auf den ersten Blick noch nicht von anderen Shopping-Clubs. Mal verfolgen.. Viel Erfolg!



  2. Marcus

    Also ich schaffe es nicht in die Fotogallerie!?! Ist das richtig verlinkt?

Aktuelle Meldungen

Alle