Zitiert! Lars Hinrichs über Gründer, Geld und Leidenschaft

Mit Zitiert! spießt deutsche-startups.de knackige Aussagen von bekannten Menschen aus der Gründerszene auf. Diesmal spricht Lars Hinrichs von HackFwd (www.hackfwd.com) über Gründer, Geld und Leidenschaft. “Wichtig ist, dass die Leute eine Leidenschaft haben […]

Mit Zitiert! spießt deutsche-startups.de knackige Aussagen von bekannten Menschen aus der Gründerszene auf. Diesmal spricht Lars Hinrichs von HackFwd (www.hackfwd.com) über Gründer, Geld und Leidenschaft.

“Wichtig ist, dass die Leute eine Leidenschaft haben für das, was sie tun. Wenn das nicht vorhanden ist, dann wird es nie im Leben etwas Erfolgreiches werden. Wenn die Leute es wegen des Geldes starten, kann ich garantieren, dass das nichts wird. Die Antriebskraft darf nicht Geld sein.” (Quelle: t3n)

Wer lesenswerte Aussagen von bekannten Menschen aus der deutschen oder internationalen Gründerszene aufgeschappt bzw. irgendwo gelesen hat, kann uns diese Wortmeldungen gerne mailen – wenn uns das Zitat zusagt veröffentlichen wir es gerne.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: Blogs aus Berlin im Wikio-Ranking November 2011 | world wide Brandenburg



  2. Dieter

    “Wenn die Leute es wegen des Geldes starten, kann ich garantieren, dass das nichts wird”

    Sprach der Mann, der für sein soziales Netzwerk Geld verlangt ;)

  3. Es geht bei diesem Zitat nicht darum, dass man mit seinem Start-up kein Geld verdienen darf.

  4. Ich denke, was Lars Hinrichs ausdrückt, ist das, was Simon Sinek noch besser verpacken kann:

    “People don’t buy what you do; they buy why you do it….”

    Wir Menschen sind nicht als Wohltäter bestimmt, sondern sind mehr oder weniger Kapitalisten. Ich vermute, das ist ein Urinstinkt, der uns Menschen nach Vorne treibt.

    Sehr wohl aber wollen wir aus Überzeugung und “Liebe” kaufen. Je besser sich dies in einer Unternehmung darstellt, desto erfolgreicher ist es.

    Neben allen wirtschaftlichen Aspekten – ohne die fast niemand eine richtige Unternehmung gründet – ist dieser “Spirit” wichtig.

    Wer also ein Unternehmen des einen Geldes wegen gründet, wird niemals so erfolgreich sein, als derjeniger, der eine Mission und Vision hat. Nur damit wird er sein Team motivieren und Kunden überzeugen. Ich selbst habe die Erfahrung machen dürfen, dass man auch ohne Millionen Risikokapital erfolgreich eine Firma aufbauen kann, wenn man die Kunden durch sein “Feuer” in Stimme und Augen, also seiner Leidenschaft an dem was man macht, überzeugen kann.

  5. Pingback: Lars Hinrichs über Berlin, kleine Klitschen und Hipster :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle