Crowdpark sammelt 4 Millionen Euro ein – Target Partners und Earlybird investieren in das Start-up

Überraschung am späten Mittwochnachmittag: Der Berliner Social-Gaming-Anbieter Crowdpark (www.crowdpark.com) verkündet mal eben den Abschluss einer millonenschweren Finanzierungsrunde. Target Partners und Earlybird statten das Jungunternehmen in einer Series-B-Finanzierungsrunde mit stattlichen vier Millionen Euro aus. […]
Crowdpark sammelt 4 Millionen Euro ein – Target Partners und Earlybird investieren in das Start-up

Überraschung am späten Mittwochnachmittag: Der Berliner Social-Gaming-Anbieter Crowdpark (www.crowdpark.com) verkündet mal eben den Abschluss einer millonenschweren Finanzierungsrunde. Target Partners und Earlybird statten das Jungunternehmen in einer Series-B-Finanzierungsrunde mit stattlichen vier Millionen Euro aus. “Crowdpark verbindet auf beeindruckende Weise drei große, wachsende Märkte – Mobile, Social Gaming und Online-Wetten,” sagt Christian Nagel von Earlybird. “Wir waren von Anfang an begeistert von dieser Idee. Crowdpark hat sich innerhalb eines Jahres beeindruckend entwickelt, nun kann es weitergehen.“ Insgesamt sammelte das 2009 gegründete Start-ups, das als Social-Forecasting-Dienst startete, bisher rund sechs Millionen Euro ein.

Earlybird investierte bereits im Sommer des vergangenen Jahres in Crowdpark – damals ging es bei Crowdpark darum, mit Freunden in Wettstreit zu treten und spielerisch die Zukunft vorauszusagen. Beispielsweise durch Wetten auf anstehende Ereignisse. Inzwischen ist das Start-ups mit dem gelungenen Social Betting-Spiel Bet Tycoon bei Facebook unterwegs. “Wir haben mit Crowdpark eine völlig neue Spielart von Social Games geschaffen, die als Grundlage reale Ereignisse hat,” sagt Crowdpark-Mitgründer Ingo Hinterding. “Wir freuen uns, dass mit Target Partners und Earlybird zwei von Europas führenden Venture Capital-Investoren unsere Vision teilen. Gemeinsam werden wir unseren Wachstumskurs fortsetzen und neue Wett- und Casinospiele für Facebook, Web und Mobile entwickeln.“ Earlybird hält nun 32 % der Crowdpark-Anteile, Target 22 %.

Wetten, Wetten, Wetten

Gerade die gewinnträchtige Mischung aus Social Gaming sowie Wett- und Casinospielen, bei denen Nutzer echtes Geld einsetzen können, dürfte das Interesse der Kapitalgeber geweckt haben. Bei Start-ups im Umfeld Social Games und Browser Games funktioniert das Modell hervorragend. Besonders in englischsprechenden Ländern dürfte das Thema Wetten ein Riesenthema sein. Die Deutschen sind bekanntlich nicht die allergrößten Wettfans. Dabei macht Bet Tycoon durchaus Spaß und ist dabei nicht so verbissen wie Sportwetten. Bei Bet Tycoon kann man sowohl auf Sportergebnisse wetten, aber auch auf Dinge wie die kommende Koalition in Berlin oder den Topfilm in den Kinocharts. Wenn es funktioniert mit Sicherheit ein Millionengeschäft. Noch ist Bet Tycoon allerdings eher ein Nischenthema – siehe 20.000 Daily Active User und 470.000 Monthly Actice User laut AppData. Auffällig dabei: Zuletzt ging es steil nach unten.

Artikel zum Thema
* Millionenspritze für Crowdpark

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Spannendes Thema und sicherlich bei den Usern auch sehr beliebt. Allerdings sehe ich das Ganze vor einem massiven rechtlichen Problem. Denn wenn um echtes Geld (oder über den Umweg einer virtuellen Währung) gespielt wird, ist dies Genehmigungspflichtig. In Deutschland sind private Sportwetten derzeit verboten, das könnte sich allerdings nächstes Jahr mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag ändern. Dann muss man allerdings erst einmal eine der begehrten Lizenzen ergattern. Zudem sind Wetten auf Politik, Oscarverleihungen, TV-Events & Co. auch weiterhin verboten.

    Im größten Zielmarkt USA sind die Gesetze zum Online-Glücksspiel noch härter. Da würde dann auch Facebook unter Druck stehen.
    Wenn das Ganze so einfach wäre, hätten sich die millionenschweren, etablierten Glücksspielanbieter diesen Markt schon längst erobert.

    Ich wünsche Crowdpark dennoch viel Erfolg!



  2. Johannes

    Hmmm, erst einmal Glückwunsch zur Runde!

    Aber ist Crowdpark nicht eigentlich ein illegales Online-Glücksspiel und von daher behördenseitig in Deutschland nach dem geltenden Glücksspielstaatsvertrag nicht erlaubt?
    Als in Berlin ansässige GmbH kann sich das Unternehmen auch nicht auf eine Wettlizenz aus Malta o.ä. berufen.
    Und unter Crowdpark.de heißt es “Kostenlos registrieren und
    Sofort mitzocken”. Ganz offensichtlich werden hier ja Sportwetten unter einer de-Domain angeboten und es wird mit Einsätzen gezockt.

    Ich bitte die Gründer oder das DS-Team um ein kurzes Statement, wie sich Crowdpark bisher den Regelungen des Glücksspielstaatsvertrages entziehen konnte. Das wäre doch mal sehr interessant.
    Die sollten auch wissen, warum Crowdpark bisher erlaubt ist:
    http://www.berlin.de/sen/inneres/recht/glcksspielrecht.html



  3. Thorsten

    Man kann auch anders sein Geld verbraten ^^. Nett aufgemacht mit putzigen Comicbildchen aber im Grunde genommen ist das eine üble Abzockerbude á la bwin und in Deutschland ist so etwas Gott sei Dank nicht erlaubt und das soll auch so bleiben.

    Aber wenigstens steht etwas über die Höhe der Runde, fehlt nur noch die neue Aufteilung der Anteile ne Alex ;)

  4. Pingback: Deutsche Startups | Crowdpark



  5. Jens

    Was denn nun? Im ersten Post über die stand 8 Mio $, dann 6 Mio $ und jetzt 4 Mio €. Genious PR!

  6. BERLIN and SAN FRANCISCO CA — Marketwire — 10 19 11 — Crowdpark the leading developer focused on social betting games today announced it has secured approximately 6M USD EUR 4M in new equity funding from top European investors Target Partners and existing investor Earlybird Venture Capital . The funding aims to further fuel Crowdparks significant growth via hiring and product development for its cross-platform social games. To visually illustrate this news please see the Crowdpark infographics …..Crowdpark brings legal betting to the world of social gaming.

  7. Pingback: Linkwertig: Android, Crowdpark, Google, Startups » netzwertig.com

  8. @Thorsten

    Die Anteile, die Earlybird und Target halten, habe ich gerade ergänzt.



  9. Thorsten

    Sauber. Dann kann man endlich auch etwas damit anfangen. Besser wären zwar die neuen Anteile für die Finanzierung, aber da will ich mich nicht beschweren. Kommt vieleicht dann noch bei der nächsten Finanzierung…



  10. Johannes

    An das DS-Team: Glücksspiel oder nicht? Das wäre doch mal sehr relevant und nicht so schwer herauszufinden. Ansonsten kann ich mich auch mal bei der Berliner Glücksspielaufsicht erkundigen …

  11. Crowdpark ist kein Glücksspiele im rechtlichen Sinn, sondern ein Spiel. Stichwort: Fehlende Gewinnmöglichkeit. Auch Gameduell, wo die Menschen Geld auf ihre Spiele setzen können, ist bekanntlich kein Glücksspiel.



  12. Johannes

    Hallo Alexander,

    danke, aber Gameduell schreibt selbst:
    “Bei den von GameDuell angebotenen Spielen handelt es sich ausschließlich um Spiele, bei denen der Spieler mit Wissen
    und Geschicklichkeit das Spielergebnis maßgeblich mitentscheiden kann – ganz im Gegensatz zum Glücksspiel, welches überwiegend vom Zufall abhängig ist (z.B. Roulette, Lotto, usw.)”
    Selbstverständlich kann man bei Gameduell selbst auch gewinnen und eine Auszahlung erhalten. Nur weil es z.T. um Geschicklichkeit geht, ist Gameduell bisher nicht als Glücksspiel eingestuft worden.

    Bei einer Sportwette geht es aber – wie auch der BGH urteilte – nicht um Geschicklichkeit. Zentrale Frage ist von daher für mich: Erfolgt bei Crowdpark eine Auszahlung oder nicht und falls nein, warum soll man da an einer Sportwette teilnehmen?

    Ich bin gespannt, wer das beantworten kann!

  13. Es gibt keine Auszahlung bei Crowdpark.



  14. Johannes

    OK, das ist ja Wahnsinn. Dann kann man also mit echtem Geld an einer Sportwette bei Crowd-Park teilnehmen und nichts gewinnen.
    Unglaublich, dass die dafür Leute finden … haut eigentlich nicht hin, weil ich ja bei der gleichen Sportwette bei BWIN die Chance auf eine Auszahlung habe.
    Warum sollte ich dann bei Crowdpark mitmachen?

  15. Pingback: Crowdpark insolvent – Social-Gaming-Start-up vor dem Aus :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle