Lesenswert: Online-Lotto, Feedbaxx, AGOF, Online-Kreditbörsen, Glo, Myspace, LivingSocial

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: Online-Lotto Gericht gestattet privaten Lottovermittlern auch das Werben Das Verwaltungsgericht Halle hat privaten Lottovermittlern im Internet den Rücken gestärkt. Ab sofort dürfen Unternehmen nicht nur […]

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

Online-Lotto
Gericht gestattet privaten Lottovermittlern auch das Werben
Das Verwaltungsgericht Halle hat privaten Lottovermittlern im Internet den Rücken gestärkt. Ab sofort dürfen Unternehmen nicht nur online Lotterien vermitteln, sondern auch entsprechend für ihr Geschäft die Werbetrommel rühren. Das Gericht folgt mit seiner Entscheidung einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs.
Internet World Business

Anzeige
* Sponsoren gesucht! Am 6. Juli findet die erste Echtzeit Hamburg statt. Unser exklusives Netzwerktreffen, welches bei Hanse Ventures stattfindet, richtet sich an Gründer, Business Angels und Investoren. Damit die erste Echtzeit Hamburg ein gelungener Abend wird, brauchen wir Sponsoren! Risikokapitalgeber, Dienstleister aus der Webbranche und Start-ups, die sich und ihr Unternehmen auf unserem Netzwerktreffen und unserer Website präsentieren möchten, sollten sich schnell bei uns melden. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Feedbaxx
Werbung schauen gegen Bezahlung: Online-Plattform Feedbaxx startet
Normalerweise bezahlen Firmen Geld dafür, auf verschiedenen Plattformen werben zu dürfen. Auf der Werbeplattform Feedbaxx.de, die morgen an den Start geht, drehen Firmen dieses Prinzip nun um: Registrierte Nutzer der Seite werden für das Anschauen von Werbespots und ein kurzes Feedback finanziell entlohnt.
Horizont.net

AGOF
MySpace und VZ-Trio im freien Fall
Die größten Facebook-Konkurrenten verlieren weiter gehörig an Boden. Wie die nun veröffentlichten AGOF-Zahlen für den März zeigen, haben von den Top-100-Angeboten nur zwei Minusrekorde aufgestellt: die VZ-Netzwerke und MySpace.
Meedia

Online-Kreditbörsen
Beim Kredit bleibt die Bank außen vor
Banken genießen bei Anlegern und Kreditnehmern nicht den besten Ruf. Auf Online-Kreditbörsen finden sie neuerdings zusammen. Die Betreiber versprechen den Kreditnehmern niedrige Zinsen und den kreditgebenden Anlegern hohe Renditen. Kann die Rechnung überhaupt aufgehen?
manager-magazin.de

Glo
Burda und MSN starten Online-Frauenmagazin “Glo”
“Online only” lautet die Devise für die aufsehenerregende Neuentwicklung “Glo”, die Burda und die Microsoft-Tochter MSN gemeinsam ins Netz hieven: Ab sofort bezirzt die opulent gestaltete Frauen-Lifestyle-Zeitschrift unter www.glo-magazin.de Leserinnen zwischen 25 und 49 Jahren mit einem wöchentlich akualisierten Gratis-Magazin.
kress.de

Myspace
Myspace to Be Sold to Specific Media for $35 Million
Closing another chapter on one of the Internet’s most iconic properties, Myspace has been sold to to Specific Media, an advertising network, for $35 million. The price is well below the $100 million that News Corp. had been hoping for and a chasm away from Myspace’s one-time billion valuation.
AllThingsD

LivingSocial
Groupon Has Some Company, As LivingSocial Eyes $1 Billion IPO
Groupon competitor LivingSocial met with bankers this week to discuss a $1 billion public offering, according to CNBC. The IPO could value LivingSocial, which expects to generate $1 billion in revenue this year, at $10 billion to $15 billion. LivingSocial is the number-two player in the booming discount-deal space after Groupon, which itself is preparing to raise $750 million when its goes public. Groupon’s IPO could value it as high as $25 billion, according to media reports.
paidContent.org

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#Zahlencheck Wimdu: Über 60 Millionen Verlust seit dem Start

Wimdu: Über 60 Millionen Verlust seit dem Start
Montag, 25. Juni 2018 Alexander Hüsing

Nach dem Verkauf von Wimdu an den Ferienwohnungsvermittler Novasol blieb beim airbnb-Wettbewerber kaum ein Stein auf dem anderen. Mit guter Tendenz aus den roten Zahlen: Der Jahresfehlbetrag lag 2016 bei nur noch 3 Millionen Euro (Vorjahr: 11,2 Millionen).

Interview Im Duisburger Hafen legen nun auch Startups an

Im Duisburger Hafen legen nun auch Startups an
Montag, 25. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Unser Programm dauert zwölf Monate, weil wir uns bewusst gegenüber anderen Plattformen abheben wollen. Bei uns geht es darum, die Startups nachhaltig zu fördern. Erfolgreiches Gründen lebt ja nicht vom schnellen Start”, sagt Peter Trapp, Geschäftsführer des startport.

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.