Millionenspritze für JobLeads – HTGF investiert erneut in den Karrieredienst

Nach langer Zeit, der letzte Artikel stammt aus dem Jahre 2007, mal wieder ein Lebenszeichen von JobLeads (www.jobleads.de), einer Empfehlungs- und Bewerbungsplattform für Fach- und Führungskräfte. Der High-Tech Gründerfonds, Michael W. Schwetje, Andreas […]
Millionenspritze für JobLeads – HTGF investiert erneut in den Karrieredienst

Nach langer Zeit, der letzte Artikel stammt aus dem Jahre 2007, mal wieder ein Lebenszeichen von JobLeads (www.jobleads.de), einer Empfehlungs- und Bewerbungsplattform für Fach- und Führungskräfte. Der High-Tech Gründerfonds, Michael W. Schwetje, Andreas Hanitsch und Jan Andresen sowie das Mangement (bestehend aus Christian von Ahlen, Jan Hendrik von Ahlen und Martin Schmidt) statten das profitable Unternehmen in einer Finanzierungsrunde mit rund einer Million Euro aus. Das frische Kapital soll in den “Ausbau der B2B- und B2C-Marketingaktivitäten” fließen. Im B2C-Segment ist JobLeads erst seit wenigen Monaten aktiv: JobLeads bietet Fach- und Führungskräften seitdem gegen eine Gebühr Zugang zu mehr als 20.000 Spitzenpositionen sowie Kontakt zu den Headhuntern.

“Die Entwicklung der ersten Monate lag deutlich über unseren Erwartungen und hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Schon jetzt sind wir neben Experteer der zweitgrößte Anbieter in diesem Segment und planen, diese Position mit weiteren Investitionen auszubauen”, sagt Mitgründer von Ahlen. Der angesprochene Wettbewerber Experteer (www.experteer.de) sieht sich trotz der aufstrebenden Konkurrenz weiter als der “unangefochtene europäische Marktführer für Stellen ab 60.000 Euro”. In München arbeiten inzwischen über über 150 Mitarbeiter für die vor fünf Jahren gestartete Firma, die inzwischen in neun Ländern aktiv ist. JobLeads wurde vor vier Jahren in Hamburg gegründet, offizieller Startschuss für die Betaphase war Anfang August 2007. Der Karrieredienst kümmert sich um Jobs ab einem Jahresgehalt von 50.000 Euro. Eine Zielgruppe die auch eCareer bedienen wollte, aber scheiterte.

Bei JobLeads geht das Konzept dagegen offenbar auf. “Das JobLeads-Team hat das Unternehmen sehr erfolgreich durch die Wirtschaftskrise gesteuert und in den vergangenen sechs Monaten beeindruckende Wachstumsraten gezeigt. Ich freue mich, diese Entwicklung zusammen mit den anderen Gesellschaftern und dem Management weiter zu unterstützen”, sagt Investor Michael W. Schwetje. Im Handelsregister ist die Finanzierungsrunde noch nicht sichtbar: Zuletzt hielt der High-Tech Gründerfonds rund 15 % der JobLeads-Anteile.

Artikel zum Thema
* High-Tech Gründerfonds investiert in JobLeads

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.