Lesenswert: Klickbetrug, YouTube, Sevenload, Foursquare & Co., Alibaba, Yahoo, Tomorrow Focus, buch.de

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: Klickbetrug, YouTube Klickbetrug bei YouTube hat Methode Niemand redet gern darüber. Weder Agenturen, Unternehmen noch Medienhäuser. Ein Blick hinter die Kulissen offenbart jedoch: Das Fälschen […]

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

Klickbetrug, YouTube
Klickbetrug bei YouTube hat Methode
Niemand redet gern darüber. Weder Agenturen, Unternehmen noch Medienhäuser. Ein Blick hinter die Kulissen offenbart jedoch: Das Fälschen von Kommentaren und Manipulieren von Zuschauerzahlen bei Videoplattformen wie YouTube ist längst Methode geworden. Selbst DAX-Unternehmen schrecken vor Manipulationen nicht zurück. Ein Erfahrungsbericht.
Hyperland

Anzeige
* Lesetipp: Zielgruppe des Buches “PR im Social Web: Das Handbuch für Kommunikationsprofis” sind Pressesprecher und alle, die es werden möchten sowie Leiter der Unternehmenskommunikation, PR-Berater und Mitarbeiter in PR-Agenturen. Dieser Zielgruppe bietet das umfangreiche Werk von Marie-Christine Schindler und Tapio Liller einen fundierten Einstieg in das Thema PR im Social Web. Jetzt bei amazon bestellen

Sevenload
Burda wehrt sich gegen Seeding-Vorwürfe: “Keine automatisierten Klicks bei Sevenload”
Klicks aus Pakistan und 40 Bewertungen für zehn Dollar: Die virale Verbreitung von Videos ist zum lukrativen Geschäft geworden. In seinem ZDF-Blog Hyperland schildert Video-Produzent Markus Hündgen, welche Angebote er aus dem Mittleren Osten erhält. Findige Dienstleister bieten dort längst nicht mehr nur Klicks auf bestimmte Online-Content an – es sind auch gleich die passenden Kommentare dazu erhältlich. Social Media verpflichtet.
W&V

Foursquare & Co.
Das Milliardengeschäft mit dem lokalen Internet
Ob Restaurant oder Rockkonzert: Millionenfach publizieren Menschen über mobile Online-Dienste wie Foursquare & Co., wo sie sind und was sie tun – trotz Datenskandalen wie zuletzt bei Apple oder Google. Vom Run auf die ortsbezogenen Web-Angebote verspricht sich die Werbewirtschaft ein Milliardengeschäft
Wiwo.de

Alibaba, Yahoo
Alibaba trickst Yahoo aus
Die Beteiligung an der Onlinehandelsplattform Alibaba wird für den Internetkonzern zu einem immer größeren Ärgernis. Offenbar verkaufte der chinesische Partner seinen Online-Bezahldienst, ohne Yahoo davon zu unterrichten
FTD.de

Tomorrow Focus
Quartalszahlen: Tomorrow Focus verbucht Umsatzplus von über 30 Prozent
Der Internetkonzern Tomorrow Focus blickt zufrieden auf das erste Quartal des Geschäftsjahres 2011: Der Konzernumsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um über 30 Prozent auf 34,4 Millionen Euro – auch ohne die rund 2,5 Millionen Euro Umsatz des 2010 veräußerten Playboy. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um mehr als 100 Prozent auf 4,72 Millionen Euro (1/2010: 2,35 Millionen).
Horizont.net

buch.de
buch.de steigert Umsatz um 33 Prozent
Der Onlinebuchhändler buch.de schraubt im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2010/2011 seinen Umsatz erneut nach oben. Der Umsatz beläuft sich auf 72,4 Millionen Euro und liegt damit 33 Prozent über dem Vorjahreszeitraum.
Internet World Business

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.