Übernahme: Tomorrow Focus schluckt Finanzen100 komplett

Das Kölner Start-up Finanzen100 (www.finanzen100.de) gehört ab sofort komplett zu Tomorrow Focus (ToFo). Der börsennotierte Internetkonzern hielt bisher 60 % am Kölner Unternehmen. Rückwirkend zum 10. November des vergangenen Jahres übernimmt ToFo nun […]

Das Kölner Start-up Finanzen100 (www.finanzen100.de) gehört ab sofort komplett zu Tomorrow Focus (ToFo). Der börsennotierte Internetkonzern hielt bisher 60 % am Kölner Unternehmen. Rückwirkend zum 10. November des vergangenen Jahres übernimmt ToFo nun die restlichen Anteile von den Altgesellschaftern – dies sind Stephan Schubert mit seiner StS GmbH, Gereon Steffens und die Inobas GmbH. Der Kaufpreis für die 40 % an Finanzen100 – inklusive abgelöster Gesellschafterdarlehen – beträgt 1 Million Euro. Ex-Gesellschafter OnVista-Gründer Schubert bleibt dem jungen Unternehmen als Berater verbunden. Oliver Eckert, der inzwischen Geschäftsführer von Tomorrow Focus Media ist, steht weiter an der Spitze von Finanzen100.

Bei Finanzen100.de finden Anleger, Trader, Investoren und Vermögensverwalter einen Überblick zu Finanz- und Wirtschaftsinformationen. “Mit Hilfe einer innovativen Technologie präsentiert Finanzen100 Inhalte aus mehr als 12.500 Quellen weltweit”, heißt es in der Selbstbeschreibung. Im Sommer 2008 berichtete deutsche-startups.de erstmals über das Projekt – damals holte Schubert gerade Tomorrow Focus an Bord. Im besagten Artikel war von einer Kauf-Option durch Tomorrow Focus im Jahre 2012 die Rede. So lange wollten die Bajuwaren offenbar nicht mehr warten. “Finanzen100 hat sich in den vergangenen Monaten hervorragend entwickelt und wächst weiterhin stark. Dieser Erfolg ist vor allem der ausgezeichneten unternehmerischen Leistung von Geschäftsführer Oliver Eckert und natürlich der Gründungsidee von Stephan Schubert zu verdanken”, sagt Stefan Winners, Vorstandsvorsitzender der Tomorrow Focus AG. Im dritten Quartal des vergangenen Jahres zählte die AGOF monatlich rund 0,3 Millionen Unique User bei Finanzen100.

Artikel zum Thema
* Tomorrow Focus steigt mehrheitlich bei Findocs ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.