Lesenswert: Oxendo, Beteiligungsvertrag, Neue Domains, Facebook, Path.com

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: Oxendo Oxendo will Nachwuchskräfte und Firmen vernetzen Das Start-up Oxendo ist nun mit der Beta-Version seiner Plattform live gegangen. Diese ist geplant als Netzwerk, das […]

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

Oxendo
Oxendo will Nachwuchskräfte und Firmen vernetzen
Das Start-up Oxendo ist nun mit der Beta-Version seiner Plattform live gegangen. Diese ist geplant als Netzwerk, das Employer Branding und Personnel Branding zusammenbringt. Anders ausgedrückt: Unter Oxendo.com können Nachwuchskräfte das eigene Profil einstellen und virtuelle Bewerbungsmappen einstellen. Unternehmen können nicht nur nach passenden Bewerbern Ausschau halten, sondern auch das eigene Haus präsentieren.
W&V

Anzeige
* Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Über eine Textanzeige bei deutsche-startups.de erreichen Sie wochentäglich bis zu 5.000 Unique Visitors. Zusätzlich wird diese Anzeige via RSS-Feed verbreitet. Für ihre Botschaft stehen Ihnen insgesamt 300 Zeichen und eine zusätzliche Zeile (75 Zeichen) für einen Link zur Verfügung. Eine Schaltung kostet einmalig 150 Euro. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Beteiligungsvertrag
Der Beteiligungsvertrag – Spielregeln des Investments
Die Gründung eines StartUps ist aus gesellschaftsrechtlicher Sicht einfach: Eine Gesellschaft (meist eine GmbH) wird durch notarielle Beurkundung des Gesellschaftsvertrags errichtet, das Stammkapital wird durch die Gründer eingezahlt und wenig später erfolgt die Eintragung der Gesellschaft im Handelsregister. Fertig! Spätestens jedoch, wenn die erste Finanzierungsrunde ansteht und sich Investoren (Business-Angel, VC-Geber) an dem StartUp beteiligen, werden weitere detaillierte Regelungen erforderlich. Dazu schließen Gründer und Investoren zumeist einen so genannten Beteiligungsvertrag.
Gründerszene

Neue Domains
“ß” zieht ins Internet ein
In Internet- und E-Mail-Adressen kann künftig auch der Buchstabe “ß” verwendet werden. Die Regel zielt ausschließlich auf deutsche Nutzer – und könnte ihnen Probleme in der internationalen Kommunikation bescheren.
manager magazin

Facebook
Facebook will E-Mail neu erfinden
Macht Facebook bald den Rest des Netzes überflüssig? Mark Zuckerberg startet einen Universal-Kommunikationsdienst, der nicht einfach ein weiterer E-Mail-Service ist, sondern alle Informationskanäle verschmilzt – elektronische Post, SMS, Instant Messaging. Ziel: Google angreifen, Nutzerdaten abgreifen.
Spiegel Online

Path.com
Beyond Facebook: Facebook, Napster Forefathers & A Whole Lot of Investors Launch New Network, Path
What if your social network was made to stay small? What if its privacy settings worked like Facebook\’s used to? What if that seductive but false promise made by so many spam advertisers, “see who looks at your profile” actually became possible? Those are a few of the fundamental qualities of Path.com, the new social network launched tonight by former Facebook Platform Manager Dave Morin, Napster co-founder Shawn Fanning and a blinding cast of star investors.
ReadWriteWeb

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle