Persönliche Adventskalender: Der Adventman verschickt 24 kleine Geschenke

Die Adventszeit steht vor der Tür! Wer bald jemanden mit einem Adventskalender überraschen möchte, muss sich ranhalten. Hektisches durch-die-Geschäfte-Stürzen muss aber nicht sein: Bei Adventman (www.adventman.de) können User ihren Adventskalender aus über 500 […]
Persönliche Adventskalender: Der Adventman verschickt 24 kleine Geschenke

Die Adventszeit steht vor der Tür! Wer bald jemanden mit einem Adventskalender überraschen möchte, muss sich ranhalten. Hektisches durch-die-Geschäfte-Stürzen muss aber nicht sein: Bei Adventman (www.adventman.de) können User ihren Adventskalender aus über 500 Artikeln zusammenstellen. Das vorweihnachtliche Produkt ist Mass Customization de luxe: Nutzer wählen auch die Aufhängung, die Art der Säckchen und verschiedene Zusatztools frei aus. So entstehen sehr unterschiedliche Adventskalender, die sowohl für den Liebsten als auch für Kinder oder Freunde taugen. Gefüllt werden sie mit Schokoriegeln, Wellnessprodukten, Spielwaren oder auch Ab-18-Produkten. Wer gerne noch etwas ganz Eigenes in die Säckchen stecken möchte, befüllt nur 20 davon online und die restlichen zu Hause.

Eine Extra-Option gibt es für diejenigen, die sich mit dem Auswählen allgemein schwer tun: 18 fertig bestückte Themen-Kalender – darunter Fußball, Prinzessin, Gourmet und Candy. Klar, dass hinter solch einem Angebot eine persönliche Geschichte steckt: “Als ich 2009 im Nieselregen durch Hamburg tourte, um 48 Geschenke für meine beiden Kinder zu besorgen, habe ich anschließend nach einem Anbieter im Internet geschaut. Es gab das personalisierte Müsli, die eigene Schokoladenkomposition aber keinen Onlineshop, der mir die zwei Tage Stress mit Kaufen, Verpacken und Aufhängen eines Adventskalenders abnahm. So reifte die Idee zu Adventman”, erklärt die Gründerin Stefanie Dimke. Unterstützung erhält Dimke von Kai Bösel, dem Gründer der Auto- und Ersatzteilbörse motoso.de (www.motoso.de). Wer einen Adventman-Kalender am 30. November sein Eigen nennen will, sollte ihn bis zum 22. November gefüllt haben. Der Versand kostet 5,95 Euro. Dann kann die Adventszeit kommen.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.



  1. Niko

    Vorsichtig ausgedrückt ein recht saisonales Geschäft…

  2. Ich finde, das ist eine gute Idee. Ich habe im vergangenen Jahr zusammen mit meiner Frau für unsere Kinder einen Advents-Kalender aus leeren Streichholzschachteln gebastelt, alle schön gestaltet, mit Datum versehen und jeweils einen kleinen Inhalt. Aber diese absolut zeitgemässe Art gefällt mir auch.

Aktuelle Meldungen

Alle