Lars Hinrichs und Christoph Janz investieren in samedi

Das Medizin-Start-up samedi (www.samedi.de) erblickte bereits vor zwei Jahren das Licht der Internetwelt. Inzwischen begeisterte das junge Unternehmen eine Reihe bekannter Business Angel – darunter neuerdings auch Xing-Gründer Lars Hinrichs und Christoph Janz. […]

Das Medizin-Start-up samedi (www.samedi.de) erblickte bereits vor zwei Jahren das Licht der Internetwelt. Inzwischen begeisterte das junge Unternehmen eine Reihe bekannter Business Angel – darunter neuerdings auch Xing-Gründer Lars Hinrichs und Christoph Janz. Der Pageflakes-Gründer investierte zuletzt in den erfolgreichen Ankaufdienst momox.de (www.momox.de). Vor allem aber investiert Janz in SaaS-Start-ups wie samedi. Zuvor stattete er bereits Zendesk (www.zendesk.com), FreeAgent Central (www.freeagentcentral.com), Clio (www.goclio.com) und inFakt (www.infakt.pl) mit Kapital aus.

“samedi bietet Ärzten und Krankenhäusern ein Online-Terminbuchungssystem für Überweiser und Patienten. Damit unterstützt samedi die Koordination zwischen Ärzten, Patienten und Krankenkassen und bietet vielfältige Möglichkeiten, um die Zusammenarbeit aller im Gesundheitswesen Beteiligter zu verbessern”, beschriebt Janz das Konzept von samedi. Neben Janz und Hinrichs sind auch Dario Suter und studiVZ-Gründer Dennis Bemmann bei samedi an Bord. Gegründet wurde samedi von Katrin Keller und Alexander Alscher. Keller war zuvor Geschäftsführerin einer Immobilienentwicklung sowie Asset Management-Firma und leitete kommerzielle Immobilienprojekte für internationale Investoren. Alscher war vorher Wissenschaftler an der Universität St. Gallen und der UCLA Anderson School of Management. Seine Dissertation schrieb er in der Strategieprozessforschung über die Veränderungen von Konzern-Portfolios. Im schwierigen Medizinumfeld Fuß zu fassen wird für das Duo sicherlich nicht leicht. Viele Weißkittel im Lande sind nicht gerade als Technikgötter bekannt – oftmals stammt die Computerausstattung in den Praxen von aus der PC-Steinzeit. Da werden Daten noch auf Disketten durch die Gegend getragen!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.