Kurzmitteilungen: Fellowhome, eCift, Yoose, allmaxx, Apprupt, HandwerkerSparen

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Virtuelle Besichtigung: studiVZ-Investor Dario Suter investiert in die Immobilienplattform Fellowhome (www.fellowhome.de). Das Berliner Unternehmen ermöglicht virtuelle Wohnungsbesichtigungen. Kaufinteressenten oder Immobilienvermittler finden auf der Plattform Immobilienangebote […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Virtuelle Besichtigung: studiVZ-Investor Dario Suter investiert in die Immobilienplattform Fellowhome (www.fellowhome.de). Das Berliner Unternehmen ermöglicht virtuelle Wohnungsbesichtigungen. Kaufinteressenten oder Immobilienvermittler finden auf der Plattform Immobilienangebote und Bauprojekte von deutschlandweiten Bauträgern und können sich umfassend über die Wohnungen informieren. “Als Bauträger habe ich mir eine unkompliziertere und übersichtlichere Vermarktung meiner Immobilien gewünscht. Für jede Immobilie musste ich mir erneut Vertriebskanäle suchen und hatte gleichzeitig kaum Kontrolle darüber, wie meine Wohnungen im Vertrieb dargestellt wurden”, erklärt Mitgründer Udo Schloemer seine Gründungsidee.

Anzeige
* Steuerberatung für Start-ups: steuerberaten.de ist Deutschlands erstes Online-Steuerbüro. Die Kombination aus 25 Jahre Erfahrung als Steuerberater mit den Möglichkeiten des Internets führt zu einer sehr effizienten Organisation. Leistungen wie Buchführung, Lohnabrechnung oder Jahresabschluss werden oft deutlich günstiger. Und dabei muss auf eine persönliche Betreuung durch einen festen Steuerberater nicht verzichtet werden.
Zum Steuerberater

* Finanzierungsrunde: Der Investorenkreis BrainsToVentures (b-to-v) beteiligt sich an der türkischen Partnervermittlung eCift (www.ecift.com). Lead Investoren dieser Runde sind Konstantin Urban, der schon Parship.de mit ins Leben gerufen hat, und Stefan Morschheuser, Gründer der Reservierungsplattform hotel.de. “Mit eCift wollen wir ein erfolgreiches Geschäftsmodell fest in der Türkei etablieren und freuen uns, dabei vom Know-How der neu eingestiegenen Investoren profitieren zu dürfen”, sagt Tamer Kulmac, der bei eCift für die Geschäftsentwicklung verantwortlich ist. Gemeinsam mit Akgün Kulmac, der ebenfalls zum zehnköpfigen Team gehört, hat er bereits azubister, Vaybee! und sevenload mitgegründet. Firmenstandorte sind Köln und Istanbul.

* Rabattschlacht: Die Gutscheinplattform Yoose (www.yoose.com) bringt zusammen mit dem Studentenclub allmaxx (www.allmaxx.de) Coupons auf Studenten-Handys. Junge Akademiker finden auf der mobilen Webseite www.m.yoose.com viele Angebote aus dem allmaxx-Netzwerk. “Nachdem wir in den letzten Monaten an Kooperationen rund um Coupon Angebote, am Produkt, sowie der technischen Ausfeilung von Yoose gearbeitet haben, freuen wir uns nun auf allen internetfähigen Handys interessante Rabattaktionen anbieten zu können und mit allmaxx haben wir einen starken Partner”, sagt Christian Geissendoerfer, Gründer und Geschäftsführer von Yoose.

Anzeige
* Sie haben eine tolle neue Geschäftsidee? Und jetzt fehlen nur noch ein guter Businessplan, eine Anmeldung beim Gewerbeamt und andere Formulare zur Überwindung bürokratischer Hürden? Das kompakte Start-up-Gründerset enthält alle notwendigen Unterlagen und Vorlagen für eine erfolgreiche Gründung. Ob Businessplan, Standortanalyse, Gewerbeanmeldung oder Ratgeber – das Start-up-Gründerset ist Ihr Rundum-Sorglos-Paket auf dem Weg zur Firmengründung.
Rundum-Sorglos-Paket von Formblitz

* App-Marketing: Apprupt (www.apprupt.com), das Affiliate Netzwerk für mobile Applikationen, startet eine Self-Service-Plattform für App-Entwickler. Die Abrechnung für das “Appvertiser”-Programm erfolgt nach dem Cost-Per-Install-Prinzip. “Wir haben in den letzten Monaten während der Closed Beta schrittweise eine dreistellige Zahl an App Entwicklern in den Self-Service Bereich gelassen und diesen somit ausgiebig testen sowie eine Menge Feedback verarbeiten können. Wir freuen uns nun sehr, mit einem starken Produkt an den Start zu gehen und „Appvertisern“ somit einen zentralen Zugang zu unserem Netzwerk zu bieten”, sagt Jascha Samadi, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb. Erste Kunden sind swoodoo und kaufDA.

* Von Arbeitskleidung bis Werkzeug: Auf der Schnäppchenplattform HandwerkerSparen (www.handwerkersparen.de) finden Handwerker günstige Maschinen, Baumaterial und was Mann beim Handwerkeln so braucht. Großhändler und Lieferanten können das Portal als Marketing- und Vertriebskanal nutzen. Vorbeischauen lohnt sich: User, die bis Ende August Spartipps einreichen, erhalten für jeden veröffentlichten Tipp 10 Euro. “HandwerkerSparen ist ein weiterer Service von uns, der Handwerkern einen echten Mehrwert bietet”, sagt Gerrit Müller, Vorstandsvorsitzender der Betreiberfirma My-Hammer.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.



  1. Maik

    eCift – Aus dem Blog der Investoren:
    “So gibt es für den türkischen Markt seit Dezember 2009 die Online-Partnervermittlung eCift, die heute bereits über 350.000 registrierte Mitglieder verfügt und monatlich mehr als eineinhalb Millionen Visits und 25 Millionen Page Impressions zählt.”

    Als jemand der seit Jahren in der Datingbranche erfolgreich ist, fällt es mir schwer, diese Zahlen zu glauben. Um diese Werte zu erreichen müssten Riesensummen in Mediabudgets investiert werden.

    Davon abgesehen ist es wirklich peinlich, wie die Gründer inspirationslos an die Sache gehen. Da wird Parship bis zum Aufbau der Home kopiert, weil es an eigener Kreativität fehlt. Die fast schon standardisierten und gelogenen Zahlen der Geschlechterverteilung, die auf vielen Portalen anzutreffen sind. Dazu natürlich Erfolggeschichten, die so gestellt sind, dass ich mir ein Lachen nicht verkneifen kann.

    Aber da wird mit primitivsten Mitteln eben wieder versucht, einen Markt zu melken. Ich hoffe, dass die Türken noch besseres sehen werden, wenn die Konkurrenz zunimmt.



  2. m

    vermutlich stimmt die Geschlechterverteilung, nur das 80% der Frauenprofile fake sind.



  3. b

    In Punkto Kreativität ist auch “ismile.de” ein ganz tolles Werk ^^ irgendwie sieht das mehr nach Wohnzimmer-Productions aus als nach einem vernünftigen Startup …

    Wahrscheinlich hat man deshalb auch auf ein vernünftiges Impressum verzichtet o.O

Aktuelle Meldungen

Alle