Neustart für handeln.de

Zu den Projekten, die viele gedanklich schon auf den Cyber-Friedhof geschoben haben, gehört sicherlich die Produkt-Empfehlungsplattform handeln.de (www.handeln.de), die Ende 2007 an den Start ging. Ein Jahr später verstummte das Start-up, welches von […]
Neustart für handeln.de

Zu den Projekten, die viele gedanklich schon auf den Cyber-Friedhof geschoben haben, gehört sicherlich die Produkt-Empfehlungsplattform handeln.de (www.handeln.de), die Ende 2007 an den Start ging. Ein Jahr später verstummte das Start-up, welches von Christian Dereser sowie Ralf Fischer und ihrer E-Business-Agentur dialogbetrieb angeschoben wurde. Jetzt ist handeln.de wieder da. “Wir haben handeln.de überarbeitet” schreiben die Macher nach einer langen Auszeit im Unternehmensblog.

“Neben einigen Neuerungen im Zugangsbereich für Shopbetreiber haben wir vor allem die Anbieterstruktur überarbeitet. Neue sind hinzugekommen, einige mussten wir entfernen, da sie bspw. den Geschäftsbetrieb eingestellt haben”. In den kommenden Wochen und Monaten sollen weitere Anbieter das Portfolio bereichern. Das Grundprinzip bei handeln.de bleib offenbar gleich: Über den Online-Dienst kann sich jeder User in wenigen Schritten seine eigene Produkt-Empfehlungsplattform erstellen und damit im besten Fall Geld verdienen.

Zlio Deutschland scheint verwaist

Nach so langer Auszeit kommen die Neuigkeiten von handeln.de einem Neustart gleich. Es bleibt der Vorteil, dass die breite Masse von dem Konzept bisher ohnehin noch nie etwas gehört hat. Der mächtige Konkurrente Zlio, der im Frühjahr 2008 einen Deutschlandableger startete, konnten sich zudem keinen Vorsprung erarbeiten. Die deutschsprachige Version wirkt verwaist: Der Pressebereich wurde seit zwei Jahren nicht aktualisiert, das Blog scheint abgeschaltet und einen lokalen Ansprechpartner gibt es schon lange nicht mehr. Bleibt die Frage, ob der Shopansatz in Sachen Social Commerce in Deutschland überhaupt funktioniert. Der Community-Ansatz wie in edelight (www.edelight.de) fährt, scheint momentan erfolgversprechender. Das junge Unternehmen mit seinen rund 15 Mitarbeitern schreibt im dritten Geschäftsjahr, welches im Juli des vergangenen Jahres startete, schwarze Zahlen. Zum ersten Mal ist edelight somit innerhalb von zwölf Monaten komplett profitabel.

Artikel zum Thema
* Startschuss für handeln.de
* Zlio startet in Deutschland

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.