Kurzmitteilungen: koydo, Digitale-Infoprodukte, spielerwahl.de, studentSN, creare! Startup

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Schlumpf oder Prinz? Auf der Metaplattform koydo (www.koydo.com) können Singles ihr letztes Date bewerten. Kaum verwunderlich, dass hinter der Geschäftsidee ein eigenes Erlebnis steht: Gründer […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Schlumpf oder Prinz? Auf der Metaplattform koydo (www.koydo.com) können Singles ihr letztes Date bewerten. Kaum verwunderlich, dass hinter der Geschäftsidee ein eigenes Erlebnis steht: Gründer Ulrich Schacht saß beim Date einer Frau gegenüber, die so gar nicht ihrem Online-Profil entsprach. “Durch unsere Date-Bewertung wird die Partnersuche im Netz ehrlicher, Lug und Betrug haben keine Chance mehr”, ist Schacht überzeugt. Das Date-Zeugnis ist unmittelbar an die Online-Identität bei der jeweiligen Singlebörse gekoppelt. Außerdem können Besucher bei koydo sehen, welche Singlebörsen die wenigsten Fakes haben. Die Datenschutzbeauftragte von Nordrhein-Westfalen stellte die Legalität der Single-Bewertungen und Date-Zeugnisse kürzlich in Frage.

* Selbstvermarktung: Wer zwar tolle Ideen hat, aber nicht weiß, wie er sie an den Mann bringen soll, findet auf der Plattform Digitale-Infoprodukte.de (www.digitale-infoprodukte.de) wertvolle Tipps. Dort gibt Marketing-Experte Tobias Knoof seine Erfahrungen weiter, die er in der Analyse von über 2.500 Webseiten und Infoprodukten gesammelt hat. Auch Lernvideos, Fachartikel, Checklisten, Beiträge und Interviews helfen bei der Frage, wie man digitale Infoprodukte am besten erstellt, vertreibt und verkauft.

Anzeige
* Lesetipp: “Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben”. Autor Timothy Ferriss war lange Zeit ein Workaholic. Doch dann hat es bei ihm Klick gemacht. Seitdem praktiziert er MBA – Management by Absence – und rührt damit an ein Tabu, gilt doch sonst die Formel: Je länger man im Büro rumhängt, desto wichtiger ist man. Ferriss dagegen ist überzeugt: Jeder sollte und kann sich im Job rar machen – und wird dadurch freier, reicher und glücklicher.
Jetzt bei amazon bestellen

* Spieler des Tages: Bei spielerwahl.de (www.spielerwahl.de) benoten Fußballanhänger die täglichen Leistungen der Bundesligaspieler. Am Ende jeden Spieltages bekommt jeder Spieler eine Durchschnittsnote, die sich aus dem Durchschnitt aller Bewertungen errechnet. Auf diese Weise werden auch die Mannschaft des Tages, Auf- und Absteiger jedes Vereins, Leistungsentwicklungen und vieles mehr ermittelt. Für die Nutzer besteht die Chance, am Ende jeder Saison prämiert zu werden: Je näher die eigene Benotung dem Durchschnitt aller entspricht, desto mehr Punkte sammelt man.

* Kauf mich: Das Berliner Studentennetzwek studentSN (www.studentsn.com) öffnet seinen Document Store zur Google Indizierung. Ab sofort können auch Außenstehende auf Klausuren, Artikel und Hausarbeiten zugreifen und kostenpflichtig erwerben – ohne Login. Die Entblockung sei ein wichtiger Schritt hin zur Eigenfinanzierung im laufenden Jahr. Die Studenten selbst könnten sich mit dem Verkauf ihrer Dokumente ebenfalls etwas hinzu verdienen: “Dasselbe Dokument wird viel rentabler, wenn es sich öfter an Interessenten bringen lässt”, sagt Gründer Ibrahim Tarlig. Neben PayPal und der eigenen virtuellen Währung (Credits) soll es bald noch weitere Bezahlfunktionen geben.

* Sprung ins kalte Wasser: Wer mit dem Thema “Selbständigkeit” liebäugelt, bekommt Hilfe. Am 23. April startet das Berliner Gründerprogramm “creare! Startup” (www.creare-startup.de). “Ziel ist etwas unternehmen! und die intensive Auseinandersetzung mit klassischen Gründungsformen oder neuen Konzepten wie Intrapreneurship und Social, Cultural oder Educational Entrepreneurship.” In verschiedenen Tagesseminaren geht es um Themen wie Gründungsplan erstellen, Gründungsmanagement und Netzwerkaufbau – anschließend geht es in die Praxisphase. Da das Programm vom Europäischen Sozialfonds gefördert und durch die Freie Universität Berlin kofinanziert wird, ist die Teilnahme kostenlos.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.

  1. Pingback: Tweets die Kurzmitteilungen: koydo, Digitale-Infoprodukte, spielerwahl.de, studentSN, creare! Startup :: deutsche-startups.de erwähnt -- Topsy.com

  2. Endlich mal jemand der das ausspricht was ich denke, klaase Blog, weiter so.

  3. Das finde ich mal ne tolle sache, weiter so.

    Mal sehen was als nächtes kommt, bin schon mal gespannt und kann gute Informationen zum Thema Geld verdienen im Internet gut gebrauchen.

    Gruß reno

  4. Mittlerweile ich aus dem Startup digitale-infoprodukte ein regelrechtes Magazin geworden, was sich intensiver Besucherzahlen erfreut und recht gut da steht im Netz.

Aktuelle Meldungen

Alle