Druckerpatronen.de und die E-Commerce-Offensive aus Iserlohn

Rund um den kürzlich gestarteten Online-Shop Druckerpatronen.de (www.druckerpatronen.de) soll in den nächsten Wochen und Monaten eine ganze Reihe “erstklassiger Online-Shops” entstehen – alle unter eingängigen Domainnamen. Die treibende Kraft hinter diesem Shop-Konzept ist […]
Druckerpatronen.de und die E-Commerce-Offensive aus Iserlohn

Rund um den kürzlich gestarteten Online-Shop Druckerpatronen.de (www.druckerpatronen.de) soll in den nächsten Wochen und Monaten eine ganze Reihe “erstklassiger Online-Shops” entstehen – alle unter eingängigen Domainnamen. Die treibende Kraft hinter diesem Shop-Konzept ist Frank Menze, der in den vergangenen Jahren im Domainhandel tätig war und zudem seit enigen Jahren Franchising.de (www.franchising.de) betreibt. Mit seiner MenzeMedia.de GmbH will er nun das weite Feld E-Commerce bearbeiten. Als Vorbild für seine Strategie führt der Gründer die Internetstores AG an, die mit den Shops Fahrrad.de (www.fahrrad.de) und Fitness.de (www.fitness.de) große Erfolge feiert.

Im Portfolio von MenzeMedia befinden sich bereits etliche sehr eingängige Domains wie Holzspielzeug.de, Spielzeug.de oder Stifte.de. “Die Markenbildung gestaltet sich bei generischen Domainnamen weitaus einfacher als bei Kunstbegriffen. Der jeweilige Begriff ist bereits in den Köpfen der Leute und bringt zusätzlich einen gewissen Vertrauensvorschuss”, teilt das Unternehmen mit. Druckerpatronen.de soll als Referenzprojekt für die großspurige E-Commerce-Offensive, für die noch Partner gesucht werden, dienen. Bei den übersichtlichen Online-Shop finden Nutzer Druckerpatronen und Toner. Was dem Vorzeigeprojekt leider fehlt ist die Emotionalität. Der ganze Cyberladen kommt sehr nüchtern, wie das Faxformular einer Behörde, daher. Aber vielleicht gefällt der Zielgruppe dies. Bei anderen Shop-Konzepten wird dies sicherlich nicht funktionieren.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Jan-Philipp

    Also an der Startseite kann man sicherlich noch feilen. Zumindest aber die Produktseite finde ich optisch gut, mit den knalligen Farben.

    Insgesamt wäre ein Überzeugen und sich Etablieren über Qualität sicherlich anstrebsamer als über einschlägige Domainnamen ;-)

  2. Ich finde das Design gut für das Thema Druckerpatronen und habe auch schon diese Woche dort bestellt.

  3. Ich finde das nicht emotionale Design recht gut, schön aufgeräumt. Kann mir vorstellen, dass es nicht schlecht konvertiert…

  4. hey frank,
    sehr gut geworden.
    Drücke Euch die Daumen
    für die anderen Pläne.

  5. Danke für die Feedbacks!

    Der erste shop ist bewusst emotionslos gestaltet. Druckerzubehör ist kein Produkt welches über Emotionen verkauft wird. Das wirkt dann zwar nicht sonderlich spektakulär ist aber im Bezug auf die conversion rate nicht uneffektiv :-)

    Die nächsten shops werden selbstverständlich emotionaler gestaltet, da Produkte wie Spielzeug etc eine ganz andere Vorgehensweise erfordern.

    lg

    Frank

  6. Hallo,

    Domain ist Top :) aber auch die Drucker.de sollte nicht vergessen werden :)

    Top Domains, Top Seiten jetzt noch genug Seo, dann gehen die Shops sicherlich verdammt gut !

    Gruß

  7. Ein sehr interessanter Ansatz, mit starken Domains in vertikale eCommerce Themen einzusteigen. Ich bin zuversichtlich, dass das Konzept bei guter Umsetzung der Shops funktioneren wird und bin gespannt auf die nächsten Schritte. D-S.de wird sicherlich am Ball bleiben.

  8. Sehr gut geworden, wünsche weiterhin viel Erfolg.

  9. Kann man sagen, wie sich die ganze Sache entwickelt hat?

Aktuelle Meldungen

Alle