Lesenswert: Startup-Flaute, Tomorrow Focus, AdJug, Netdoktor.de, Whoozy, Statista, Social Networks, Google

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform. Startup-Flaute: Das Dilemma der deutschen Investorenszene Philipp Möhring von Dumont Ventures hat ein paar gute Gedanken zur deutschen Startup-Szene (“Meine Timing-Theorie”). Ergänzend dazu ein paar […]

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform.

Startup-Flaute: Das Dilemma der deutschen Investorenszene
Philipp Möhring von Dumont Ventures hat ein paar gute Gedanken zur deutschen Startup-Szene (“Meine Timing-Theorie”). Ergänzend dazu ein paar eigene Einschätzungen zum deutschen Investoren-Dilemma und warum die deutsche Startup-Szene hierzulande nicht so recht vorankommt.
Exciting Commerce

Tomorrow Focus stockt bei AdJug auf
Burda investiert weiter in das Internet: Dem Vernehmen nach gibt Tomorrow Focus in Kürze die Aufstockung seiner Anteile am Online-Werbemarktplatz AdJug bekannt. Ob Tomorrow Focus die Mehrheit an der Ad-Exchange-Plattform übernimmt, ließ sich nicht bestätigen. Weder Tomorrow Focus noch AdJug wollten Angaben zu den Plänen machen.
wuv.de

“Wir wollen unser Lizenzgeschäft ausbauen”
Die Gesundheitswebsite Netdoktor.de feiert am Sonntag ihren zehnten Geburtstag. internetworld.de sprach mit Geschäftsführer und Gesellschafter Philipp Montgelas über die Finanzierung und seine Pläne für Zukunft.
Internet World Business

Neuer Suchdienst Whoozy behält die Online-People im Blick
Nur wer drin ist, ist in. Doch hartnäckig hält sich die Mär, dass exzessive Partyfotos und halbseidene Selbstauskünfte schon so manchen Tellerwäscher um die Millionärskarriere gebracht haben. Die niederländische Suchmaschine Whoozy, die soeben mit einem deutschsprachigen Ableger unter whoozy.de gestartet ist, will dabei helfen, die Einträge über die eigene Netzpersönlichkeit sicher im Blick zu halten.
kress.de

Statista: Das Quartal von August bis Oktober 2009
Neue Kunden für Recherchen und ein Abo-Modell bescheren Gründer Friedrich Schwandt eine Umsatzsteigerung von mehr als fünfzig Prozent. Der Statista-Geschäftsführer ist sicher: Im ersten Quartal 2010 schafft er den Break-Even.
Financial Times Deutschland

Wie verdient Facebook Geld? Beispiel NBA
Die Frage geistert nun schon seit zirka zwei Jahren durch die Lande: Wie verdienen Social Networks eigentlich Geld? Zuerst einmal mit banaler Bannerwerbung. Dass dies nur bedingt funktioniert ist allen klar. Aber es ist eine finanzielle Basis. Wie die Erlösmodelle der Zukunft aussehen könnten, hatte ich hier bereits skizziert. Social Shopping, Viralmarketing und Crowdsourcing sind Bausteine, die den Social Networks auch wirtschaftlich enorm weiterhelfen könnten.
Social Network Strategien

Google Adds Live Updates to Results
Unveiling significant changes to its dominant search engine on Monday, Google said it would begin supplementing its search results with the updates posted each second to sites like Twitter, Facebook and MySpace. As part of its much-anticipated entrance into the field known as real-time search, Google said that over the next few days its users would begin seeing brand-new tweets, blog items, news articles and social networking updates in results for certain topical searches.
The New York Times

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.