Kurzmitteilungen: Webfuture Award, Mikestar, Semsix, pharmatching, sendungverpasst

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Siegerehrung: Nach einem packenden Finale wurden am Donnerstag vor 250 Gästen im Kehrwieder Theater der Webfuture Award für die besten Start-up-Ideen der Metropolregion Hamburg vergeben. […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Siegerehrung: Nach einem packenden Finale wurden am Donnerstag vor 250 Gästen im Kehrwieder Theater der Webfuture Award für die besten Start-up-Ideen der Metropolregion Hamburg vergeben. Den Ideenwettbewerb von Hamburg@work gewann Vatosline, eine Online-Datenbank zur Kalkulation von Zuschlägen für die internationale Containerschifffahrt. “Letztlich habe ich es schon als Gewinn angesehen, meine Idee vor den Branchenkennern präsentieren zu dürfen und von ihnen wertvolles Feedback zu erhalten. Dass ich dabei auch noch überzeugen und den ersten Preis einfahren konnte, ist natürlich doppelt schön“, sagt Hilke von Appen, Geschäftsführerin von Vatosline. Die Gründerin darf sich über ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro freuen. Platz zwei und drei gingen mit einem Preisgeld in Höhe von 7.000 beziehungsweise 3.000 Euro an apprupt, ein Affiliate Netzwerk für mobile Applikationen, und SQAT, ein Online-Kommunikationstranslater für Gehörlose.

Anzeige
Übersetzung gesucht? 15 % Rabatt für alle ds-Leser bei tolingo. Mit wenigen Mausklicks kann jeder Nutzer beim Übersetzungsmarktplatz tolingo schnell und einfach Übersetzungsarbeiten in Auftrag geben. Leser von deutsche-startups.de können tolingo mit Sonderkonditionen nutzen. Am Ende des Bestellvorganges den Gutscheincode ds-coupon eingeben und 15 % Rabatt sichern.
Mit ds bei tolingo sparen

* Partnerschaft: Der Karaokedienst Mikestar (www.mikestar.com) kooperiert mit dem Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie. “Die langjährige Erfahrung des Fraunhofer-Instituts im Bereich der Audioverarbeitung und die Karaoke-Kompetenz der Mikestar GmbH – diese Kombination ist richtungweisend für unsere Plattform und wird schon in Kürze unseren User ganz neue Entertainment-Erfahrungen bieten”, sagt Gründer Monte Miersch zur exklusiven Zusammenarbeit. Mit dem führenden Institut im Bereich Audioanalyse bestehe durch überlegene Technik ein signifikanter Wettbewerbsvorteil, von dem der User schon in naher Zukunft mit Spiel und Spaß selbst profitieren könne. Christian Dittmar, Gruppenleiter Semantische Musik Technologien, ergänzt: “Mikestar ist die ideale Plattform, um das weltweit anerkannte Know-how des Fraunhofer IDMT in der automatischen Annotation und Transkription von Musik in spielerische Anwendungen zu bringen”.

* Internationalisierung: Die Musiksuchmaschine Semsix (www.semsix.de) startet eine englische Sprachversion, so dass ab sofort Hörer auf der ganzen Welt den Musikdienst nutzen können. Das Stuttgarter Start-up durchsucht die Datenbanken verschiedener großer Videoplattformen wie MyVideo oder sevenload und präsentiert die Titel nach Künstler und Album sortiert. Dabei wertet der Dienst die Qualität der Videos aus und stellt die besten Videos an erster Stelle dar. Auch Songtexte und Webradiosender können Nutzer mit dem Service der beiden Gründer Martin Jakobus und Ingo Schock finden.

* Arzneimittelentwicklung: Die B2B-Plattform pharmatching.com (www.pharmatching.com) sorgt für Geschäftsbeziehungen innerhalb der Pharmabranche, indem sie Angebot und Nachfrage zusammen bringt. Nutzer können kostenlos Anfragen zu Dienstleistungen wie der Entwicklung/Auftragsherstellung von Arzneimitteln, Laboruntersuchungen oder Wirkstoffherstellung einstellen. Dienstleister, die sich um den Auftrag bewerben, zahlen eine Service-Gebühr. “Mit dem Trend zu Outsourcing und Virtualisierung in der Pharmabranche ist die Identifizierung geeigneter Dienstleister und Geschäftspartnern eine ständige Herausforderung. Pharmatching.com liefert ein Hilfsmittel, mit dem diese langwierige und teure Suche umgangen werden kann und trägt somit zur Beschleunigung der Arzneimittelentwicklung bei”, sagt Gründerin und Geschäftsführerin Gabriele Dallmann.

* Für Schichtdienstler und andere: sendungverpasst.de (www.sendungverpasst.de) bündelt senderübergreifend alles, was die deutschen TV-Sender ins Netz stellen. So finden Nutzer auch dann verpasste Sendungen, wenn sie nicht wissen, auf welchem Programm sie ausgestrahlt wurden. Außerdem stehen verschiedene Suchfunktionen bereit und die Plattform baut sich eigenen Angaben zufolge sehr viel schneller auf als die Video-Plattformen der Sender.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.