Kurzmitteilungen: liebejz.de, studentSN, myheimat, Markt.de, versandtarif.de, Webfuture Award

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Flirt beendet: Bei der Partnerbörse liebejz.de (www.liebejz.de) geht es ohne Minderheitsgesellschafter Holtzbrinck Ventures weiter. Bei dem jungen Unternehmen führt nun Gründer Andreas von Maltzan über […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Flirt beendet: Bei der Partnerbörse liebejz.de (www.liebejz.de) geht es ohne Minderheitsgesellschafter Holtzbrinck Ventures weiter. Bei dem jungen Unternehmen führt nun Gründer Andreas von Maltzan über seine Cynobia Community Online Service GmbH wieder allein das Kommando. Die orangefarbene Partnerbörse, die mit dem Slogan “Liebe jederzeit” wirbt, ging im Sommer des vergangenen Jahres offiziell an den Start. Initiator von Maltzan hob bereits die Partnerbörse Neu.de aus der Taufe. Seine Anteile an dem Unternehmen verkaufte er Ende 2006. Mit liebejz.de kopierte er sich somit selbst. Bisher allerdings offensichtlich mit bescheidenem Erfolg: Der Google Ad Planner nennt für liebejz.de im Oktober gerade einmal 20.000 Unique User. Dickschiff Neu.de kommt auf 470.000 Unique User. Wie es mit liebejz.de weitergeht, will von Maltzan noch nicht enthüllen. Gegenüber deutsche-startups.de verrät er zumindest dies: “Wir werden in circa zwei Monaten mit einem neuen Konzept starten”.

Anzeige
Übersetzung gesucht? 15 % Rabatt für alle ds-Leser bei tolingo. Mit wenigen Mausklicks kann jeder Nutzer beim Übersetzungsmarktplatz tolingo schnell und einfach Übersetzungsarbeiten in Auftrag geben. Leser von deutsche-startups.de können tolingo mit Sonderkonditionen nutzen. Am Ende des Bestellvorganges den Gutscheincode ds-coupon eingeben und 15 % Rabatt sichern.
Mit ds bei tolingo sparen

* Die Studentenplattform studentSN.com (www.studentsn.com) kooperiert mit der Türkischen Post und dem Mobilfunkanbieter Turkcell. Ab sofort können Nutzer in 4000 Fillialen der Türkischen Post die begehrte “studentSN Top-Up Karte” erwerben. Die virtuelle Währung ermöglicht es, sein Kreditkonto von fast jedem Ort aus der Türkei aufzuladen. Darüber hinaus lässt sich der Kreditbestand auch über einen SMS-Zahlencode nachrüsten. “studentSN ist ein Service, der seinen Nutzern auch echten Mehrwert beisteuern möchte. Daher bieten wir jungen Menschen die Gelegenheit, Teil eines multifunktionalen Netzwerks mit verschiedenen Diensten zu sein, ohne Abo oder monatliche Grundgebühren”, erklärt Mitgründer und Geschäftsführer Ibrahim Tarlig.

* Lokalpatriotismus: Die Bürgerreporterplattform myheimat (www.myheimat.de) erstrahlt in neuem Glanz. Neu hinzugekommen ist beispielsweise die Möglichkeit, genaue Angaben über die Weiterveröffentlichung eigener Artikel in myheimat-Magazinen zu bekommen. Außerdem sind die über 10.000 Beiträge nun in Rubriken und einer “Best of”-Liste geordnet. Damit die Nutzer in Bezug auf ihre Nachbarschaft auf dem Laufenden bleiben, gibt es ab sofort Geotags und eine Veranstaltungskalender-Funktion. “Allein durch unsere Partnerverlage können Bürger-Beiträge in Publikationen mit einer Auflage von über 1,2 Millionen abgedruckt werden. Der Relaunch trägt dem Rechnung und macht die abgedruckten Beiträge stärker sichtbar”, sagt Gründer und Geschäftsführer Martin Huber.

* Tarife im Überblick: Der Ratgeberdienst versandtarif.de (www.versandtarif.de) kooperiert mit Markt.de (www.markt.de). Der Versandkostenrechner von versandtarif.de wird im Zuge dieser Partnerschaft auf dem Online-Marktplatz für Kleinanzeigen integriert. “Wir begrüßen die Zusammenarbeit mit markt.de. Einerseits verschaffen wir hiermit unserem Partner bzw. dessen Klientel einen nützlichen Mehrwert andererseits vergrößern wir indirekt auch unseren Kundenstamm”, sagt Michael Kring, Geschäftsführer von versandtarif.de.

* Die Finalisten des Webfuture Awards stehen fest. Dies sind: apprupt, e.velope, Lokalgold, Cloudtracker, Movio, My Charity Stiftung, Gebärdenwerk, Vatosline, wolbee Catalogue und der Yanus-Verlag. Der Webfuture Award findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Das Finale des Webfuture Awards findet am 19. November statt. Es locken Preisgeldern in Höhe von insgesamt 25.000 Euro. Der E-Commerce Ideenwettbewerb von Hamburg@work richtet sich an Start-ups und Jungunternehmer die Ideen und Geschäftsmodelle im Bereich Web 2.0, Social Communities und E-Commerce haben. deutsche-startups.de unterstützt den Webfuture Award als Medienpartner.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.