• Von Alexander Hüsing
    Samstag, 7. November 2009
  • 6 Kommentare
  • -->

    Lesenswert: studiVZ

    Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform. “Kooperation oder Krieg?” Gab es im Fall schülerVZ wirklich eine Erpressung? Oder wollte Matthias L. mit dem Hackerangriff nur das eigene Ego pflegen? Nach dem […]

    Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform.

    “Kooperation oder Krieg?”
    Gab es im Fall schülerVZ wirklich eine Erpressung? Oder wollte Matthias L. mit dem Hackerangriff nur das eigene Ego pflegen? Nach dem Selbstmord des 20-Jährigen zeigt sich: Der Fall wirft weiterhin viele offene Fragen auf. Das Web-Unternehmen und die Justiz geraten in Erklärungsnot.
    Spiegel Online

    „Spiegel“-Bericht erhöht Druck auf VZ-Gruppe
    Rund eine Woche nach dem Suizid des angeblichen SchülerVZ-Erpressers Mathias L., gerät das Mutterunternehmen VZnet Netzwerke immer stärker in Erklärungsnot. Dem „Spiegel“ liegen offenbar Chat-Protokolle von Gesprächen zwischen dem Technikchef der VZ-Gruppe und dem 20-Jährigen aus Erlangen vor, die die Vermutung stützen, dass dem vermeintliche Täter möglicherweise ein Schweigegeld angeboten wurde.
    Meedia

    Alexander Hüsing

    Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

    Aktuelle Stellenangebote

    Alle