Lesenswert: Netzeitung

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform. Aus für die Netzeitung: Alle Jobs weg Tagelang hatte man bei DuMont hinter verschlossenen Türen verhandelt. Dann stand fest: Die traditionsreiche Netzeitung wird nicht weitergeführt. […]

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform.

Aus für die Netzeitung: Alle Jobs weg
Tagelang hatte man bei DuMont hinter verschlossenen Türen verhandelt. Dann stand fest: Die traditionsreiche Netzeitung wird nicht weitergeführt. Am späten Freitagnachmittag teilte das Medienhaus mit: “Aus wirtschaftlichen Gründen wird das bisherige Konzept einer Internetzeitung mit eigener Redaktion zum 31. Dezember 2009 aufgegeben. Aus diesem Grund wird sämtlichen Mitarbeitern in Kürze betriebsbedingt gekündigt werden. Wir bedauern die für die Mitarbeiter mit der Entscheidung verbundenen Härten.”
Meedia

“Netzeitung”-Mitarbeiter müssen gehen
M. DuMont Schauberg hat den Daumen über der “Netzeitung” gesenkt: Aus wirtschaftlichen Gründen werde “das bisherige Konzept einer Internetzeitung mit eigener Redaktion” zum 31. Dezember 2009 aufgegeben, so das Kölner Verlagshaus in einer Mitteilung. Daher werde sämtlichen Mitarbeitern in Kürze betriebsbedingt gekündigt. Bei der “Netzeitung” sind derzeit noch ein knappes Dutzend Redakteure beschäftigt.
kress.de

Automatismus statt Redaktion: Aus für die “Netzeitung”
Die Entscheidung ist gefallen. Die Mediengruppe M. DuMont Schauberg hat das Ende der “Netzeitung” als redaktionelles Angebot beschlossen. Allen Mitarbeitern wird die Kündigung ausgesprochen. Was aus der Website werden soll…
DWDL

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.