Umzugsauktion.de expandiert

Bereits seit 2003 sind Franz Jelinic und Sebastian Palos mit Umzugsauktion.de (www.umzugsauktion.de) im Netz unterwegs. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen, welches nach eigenen Angaben monatlich über 10.000 Umzugskunden betreut, 30 freie und feste Mitarbeiter. […]

Bereits seit 2003 sind Franz Jelinic und Sebastian Palos mit Umzugsauktion.de (www.umzugsauktion.de) im Netz unterwegs. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen, welches nach eigenen Angaben monatlich über 10.000 Umzugskunden betreut, 30 freie und feste Mitarbeiter. “Verschiedene Features, wie die kostenlose telefonische Umzugsberatung und -betreuung, führen zu Preistransparenz und hoher Kundenzufriedenheit”, teilen die Freiburger mit. Die Gründer blicken trotz der allgemeinen Krisenstimmung sehr optimistisch in die Zukunft und rechnen mit einem starkem Wachstum in ihrem Segment: “Der deutsche Umzugsmarkt im Internet wächst kontinuierlich. In Deutschland finden jährlich circa 5 Millionen Umzüge statt”, sagt Palos. Die Konkurrenz ist aber groß: Allein die Eingabe des Wortes “Umzug” bei Google listet unzählige Tipp- und Serviceseiten auf. Mit BestForMove (www.bestformove.com) ist sogar das umtriebige Medienhaus Burda in diesem Segment tätig.

Mit einem neuen Ableger wollen die Macher von Umzugsauktion.de sich nun ein weiteres Stück zum lukrativen Umzugsmarkt sichern: Vor wenigen Tagen ging Malervergleich.de (www.malervergleich.de) an den Start. “Unser Ziel ist es, Marktplätze mit individueller Kundenbetreuung zu schaffen. Durch Malervergleich entstehen in unserem Haus starke Synergieeffekte”, erklären Jelinic und Palos. “Der Bedarf ist enorm und viele Umzügler sind froh, dass sie nun auch kostenlos und unverbindlich geprüfte Malerbetriebe aus der eigenen Region finden können. Der Vermittlungsservice ist für Nutzer kostenlos. Malerbetriebe müssen dagegen für die potenziellen Neukunden zahlen. Auf jeden Fall eine sinnvolle Ergänzung zum bisherigen Angebot.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.