Skillsbook vermittelt Fähigkeiten

Die Dienstleistungsplattform skillsbook (www.skillsbook.de) bringt zwei Arten von Menschen zusammen: Diejenigen, die bestimmte Fähigkeiten haben und diejenigen, die nach bestimmten Fähigkeiten suchen. Dabei ist es egal, ob es um Fachwissen, technisches Know-how oder […]
Skillsbook vermittelt Fähigkeiten

Die Dienstleistungsplattform skillsbook (www.skillsbook.de) bringt zwei Arten von Menschen zusammen: Diejenigen, die bestimmte Fähigkeiten haben und diejenigen, die nach bestimmten Fähigkeiten suchen. Dabei ist es egal, ob es um Fachwissen, technisches Know-how oder handwerkliches Geschick geht. Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen können mit ihren Fähigkeiten überzeugen oder nach den Fähigkeiten anderer Ausschau halten. Die Einbindung von Google Maps hilft dabei, Angebote aus der eigenen Umgebung zu finden. Gegründet wurde das Unternehmen im vergangenen Jahr von Angelika Brandl, Michael Brandl und Thomas Kristensen.

Während das gezielte Suchen nach Anbietern grundsätzlich kostenlos ist, gibt es beim Einstellen eigener Dienstleistungen verschiedene Modelle. Grundsätzlich gilt: Im ersten Jahr sind alle Funktionen kostenlos. Privatpersonen, die sich und ihren Service per Basisfunktion vorstellen, zahlen auch weiterhin nichts. Premiumanzeigen kosten anschließend erschwingliche 2 Euro, die Gold-Anzeige 8 Euro pro Monat. Für gewerbliche Anbieter liegt die Staffelung zwischen 20 (Basis) und 40 Euro (Gold) pro Monat. Provisionen verdient skillsbook.de bisher nicht an den Vermittlungen. Für eine längerfristige Monetarisierung denkt das junge Unternehmen aber über diese Möglichkeit sowie weitere Modelle nach.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.