8 Millionen Euro für Experteer

Kräftige Finanzspritze für den Karrieredienst Experteer (www.experteer.de): Wellington Partners investiert stattliche acht Millionen Euro in das junge Unternehmen. Das frische Kapital soll der “weiteren internationalen Expansion sowie dem Ausbau der führenden Rolle des […]

Kräftige Finanzspritze für den Karrieredienst Experteer (www.experteer.de): Wellington Partners investiert stattliche acht Millionen Euro in das junge Unternehmen. Das frische Kapital soll der “weiteren internationalen Expansion sowie dem Ausbau der führenden Rolle des Unternehmens in seiner Branche” dienen. Aktuell ist Experteer in acht Ländern vertreten. “Seit unserem ersten Investment im März 2007 hat uns das Experteer-Management mit der reibungslosen und zügigen Umsetzung seines ehrgeizigen Businessplans beeindruckt. In wenigen Quartalen ist es Ihnen gelungen, mehr als 850.000 Mitglieder sowie mehr als 4.800 Headhunter von sich zu überzeugen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass sie jetzt diese Erfolgsstory fortsetzen und ihre Marktführerschaft in Europa und darüber hinaus ausbauen können”, sagt Eric Archambeau von Wellington. Experteer ist spezialisiert auf Stellenangebote mit einem Gehalt ab 60.000 Euro. Das erfolgreiche Münchner Unternehmen wurde 2005 von Holtzbrinck Ventures (auch an deutsche-startups.de beteiligt) gegründet.

Artikel zum Thema
* Sehenswert: Christian Göttsch von experteer im Interview
* experteer expandiert

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND - Aktuelle Nachrichten über Wirtschaft, Politik, Finanzen und Börsen



  2. 3os

    Hallo Herr Schulze,

    selbst mit Ihren Blogbeiträgen in der FTD versuchen Sie bei DS zu spamen. Können Sie das Spamen nicht bleiben lassen? In Ihrem “Bericht” bei FTD (siehe Trackbacklink) wird über einen Konkurrenten von Ihnen berichtet und Sie platzieren gleich zwei Links zu Ihren eigenen Projekten:

    FINANZspritze –> cleantech-europe.com
    JOBportal –> spirofrog.net

    Ich habe diesen Sachverhalt nun an die Online Redaktion von FTD gemeldet. So kann es doch nicht weitergehen. Sie nerven nur noch.



  3. pass

    Nicht nur das: Er spammt auch bei TechCrunch. Ich verlinke das hier jetzt nicht, aber es sagt schon viel über Schulze aus. Einfach unerträglich.

  4. Pingback: Experteer bekommt 8 Millionen | blogaboutjob Jobs Karriere Recruiting Arbeit

  5. Bei mir hat er damals auch gespammt! -.-

Aktuelle Meldungen

Alle